So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25064
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

meine tochter(20jahre)hat vor2 jahren ihren vater verloren

Kundenfrage

meine tochter(20jahre)hat vor2 jahren ihren vater verloren und kam sehr schwer mit dem verlust zurecht.in dieser zeit hatte sie gerade einen festen freund ,der sie daduch geholfen hat.vor nun etwa 3 wochen hat er schluss gemacht(nicht durch streit)sondern durch lehrstellenstress und wenig zeit.vieleicht weil er auch sehr unter druck seiner familie steht ,die hohe erwartungen an ihm haben und meiner tochter auch nie so ganz angenommen haben.es war denen einfach zu früh mit ihrem sohn schon eine so enge beziehung zu führen.er ist genauso alt wie meine tochter und halt noch sehr unreif.meine tochter ist da schon weiter.sie hat die beziehung schon shr ernst genommen und leidet sehr stark darunter,so das sie wieder keine rhe findet und nchts nicht schlafen kann.sie träumt auch wieder viel vom vater.ich weiss nicht was ich machen soll.ich geb ihr all meine zuwendung,aber sie wert nur ab und sagt das sie andere hilfe braucht um dadurch zu kommen.was meinen sie? lg s.r.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

ich finde es immer wichtig, was die Betroffenen selber sagen. Wenn Ihre Tochter also meint, dass sie andere Hilfe braucht, dann sollte sie auch die Möglichkeit haben, den Verlust ihres Vaters in einer Psychotherapie aufzuarbeiten.

Dr. Höllering :

Es ist leider so, dass Sie zwar viel an Liebe geben und ausgleichen können, aber dennoch wird Ihre Tochter hadern, den Vater früh verloren zu haben.

Dr. Höllering :

Evtl. hat sie sogar Schuldgefühle, weil se nicht immer nett zu ihm war (wer ist das schon?) und noch tiefere Sorgen, die sie Ihnen nicht anvertrauen mag. Darum würde ich an Ihrer Stelle eine Gesprächstherapie sehr unterstützen.

Dr. Höllering :

Der schwere Liebeskummer ist ja nach 3 Wochen noch normal, hier hilft gar nicht so sehr die Analyse, wie gemeinsame Unternehmungen zur Ablenkung. Manchmal will man einfach trauern und keine Erklärungen.

Dr. Höllering :

fragen Sie sie bitte wertfrei: "Was brauchst Du? Welche Hilfe wünschst du dir? Was kann ich dafür tun?" Dann können Sie sie darin unterstützen.

Dr. Höllering :

Ich sehe gerade, dass ich offline gehen muss. Ich werde eine evtl. Antwort von Ihnen heute abend in jedem Falle noch beantworten.

Dr. Höllering :

Schreiben Sie mir einfach mit dem Antwortbutton, wenn S e möchten.

JACUSTOMER-s7mdjwl2- :

ich danke ihnen,werde meine tochter fragen.hoffentlich kann ich ihr helfen

Dr. Höllering :

Das können Sie ganz gewiss! Alles Gute auch für Sie; es tut mir Leid, dass Sei Ihren Mann verloren haben.

JACUSTOMER-s7mdjwl2- :

sie tut mir so unentlich leid,was sie in letzter zeit durchmachen muss.habe sogar angst das sie ihre lehre als bürokauffrau schmeist

Dr. Höllering :

Umso wichtiger ist schnelle Hilfe. Sie sollten gleich morgen einen Hausarzttermin ausmachen!

JACUSTOMER-s7mdjwl2- :

sie sagt das sie so müde und kraftlos ist,sich aber versucht mit allen möglichen dingen sich abzulenken.am schlimsten ist es sagt sie wenn sie wieder inihre wohnung allein ist

JACUSTOMER-s7mdjwl2- :

das mach ich ,vielen dank.

Dr. Höllering :

Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort, ich musste für längere Zeit weg auf einen Termin.

Dr. Höllering :

Ablenken ist zwar mal ganz hilfreich, aber Ihre Tochter wird besser fahren, wenn sie die ganze Geschichte aufarbeitet. die Müdigkeit und Kraftlosigkeit spricht dafür, dass sich eine Depression entwickelt hat. Umso wichtiger ist der Arzttermin.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen beiden alles Gute!

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Gern habe ich mich um Ihre Sorgen gekümmert und Ihre Frage fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht und wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.
Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.