So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Meine derzeitige Situation

Kundenfrage

Meine derzeitige Situation ist folgende: Ich habe eine Tochter und mit dem Vater von meiner Tochter war es so das ich vor gut 2 1/2 jahren ihn zurück wollte und seit dem gehts bei mir immer mehr Bergab, obwohl er immer wieder mit mir geschlafen hat wollte er sich nicht festlegen.Dann setzte er mir vor 4 Monaten eine Frau vor die arge Psychischeprobleme hat und da ich bis heute noch sehr starke Gefühle für ihn habe hat mich das sehr geschockt, diese Geschicht mit dieser Frau ging 2 Monate in der Zeit war ich Drepressiv, als ich mich dann gefangen hatte kam er wieder zu mir obwohl er am boden war wegen der anderen, da er keinen kontakt mehr mit ihr hatte lief es bei uns wie Früher/ Harmonischer. Anfang August begann es dann das sie wieder kontakt aufgenommen hat ab da ging es nur noch bergab der kontakt zwischen mir und ihm wurde wieder schlechter,hatten aber noch sexuellen kontakt was immer von IHM aus ging vor zwei Wochen hatten wir eine Abmachung getroffen das wir uns Vier wochen lang nicht mehr zu nahe kommen. War für mich soweit auch in Ordnung obwohl ich Tage gebraucht hab das gesagte auch richtig zu begreifen, eine Woche danach Kam er wieder zu mir und nochmal mit mir geschlafen 3 tage danach erfahr ich dann das er es mit der anderen nochmal probieren will, darauf hin bin ich total durchgedreht bin zu ihr hin gefahren und hab ihr meine Meihnung gesagt was ich von ihrem Verhalten und persönlich halte, direkt danach hab ich mich schon drüber geärgert das mir das passiert ist ihre einzige reaktion was sie drauf gesagt hat war" Du bist peinlich",da hab ich noch nichts von der Schwangerschaft gewusst, das war letzte Woche Montag, am Dienstag hab ich dann erfahren das sie Schwanger ist und das dass der Grund Warum er es mit ihr probieren möchte weil er sich noch ein weiteres Kind Wünscht(da hatte ich noch die befürchtung das ich Schwanger sein könnte), sie hat nur zu ihm gesagt wenn ich nochmal sowas mach dann zieht sie das Kind alleine groß(sie wollte kein weiters Kind mehr bekommen da sie schon 2 hat), seit dem hat ich noch ein Paar zusammenbrüche am mittwoch haben wir dann uns einen Weg überlegt wie es weitergehn soll und er geht auf meine Bedingung ein das unsere gemeinsame Tochter nicht mehr mit zu ihr geht er aber jederzeit zu ihr darf, am Freitag also gute 4 tage nach dem vorfall das ich bei ihr war(Hab sie komplett in ruhe gelassen)sagt sie zu ihm das sie überlegt es weg machen zu lassen wegen dem vorfall Tage vorher(die beiden haben sich auch schon auf namen geeinigt) und jetzt soll ich dran schuld sein das sie das sagt, obwohl ich es erst später erfahren habe und sie danach völlig in ruhe gelassen habe, ich bin so nervlich am ende da es für mich noch unerträglicher ist das es zwischen ihm und mir koplett alles in schieflage wegen der gekommen ist bin derzeit noch nicht mal in der lage ruhig zu bleiben wenn meine Tochter da ist , möchte gerne einen Rat wie ich mich für meine Tochter aus diesen kreisel der trauer und schuld zuweisungen und die dadurch entstehende zunehmende reizbarkeit wieder in den griff bekommen kann?Und jetzt hat er mir verkündet das sie das Baby weg machen lässt und gibt mir die schuld daran jetzt weiss ich nicht mehr weiter wie ich das durchstehen soll

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie