So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Ich wüsste gerne, wie ich das Vertrauen meiner Stieftochter

Kundenfrage

Ich wüsste gerne, wie ich das Vertrauen meiner Stieftochter (13) gewinnen kann. Sie lebt bei ihrer Mutter, besucht uns aber alle 2 Wochen und in den Ferien. Nun haben ihr Vater und ich das Gefühl, dass sie von ihrer Mutter und deren Lebensgefährten unter Druck gesetzt wird. Seit ein paar Wochen ist sie wie ausgewechselt. Sie ist völlig in sich gekehrt und ziemlich unemotional, ausser wenn wir sie wieder zur Mutter bringen, dann weint sie heimlich. Uns macht das Verhalten ziemlich fertig, weil wir einfach nicht wissen wie wir an sie herankommen können. Ich muss dazu sagen, dass sie daheim nur ständig ausgenutzt wird. Sie muss permanent ihre kleinen Geschwister (3 u. 2) behüten und versorgen, den Haushalt machen und in der Baufirma ihres Stiefvaters anpacken. Sie hat keine richtigen Freunde weil sie keine Zeit dafür hat. Mich macht das einfach nur endlos traurig!!! Bin selber Mama und verstehe das Verhalten dieser Frau gegenüber ihrer Kinder nicht. Ich möchte dem Mädchen wirklich ganz dringend helfen, bin auch die einzige der sie sich in der Vergangenheit öfter geöffnet hat. Wir haben über WhatsApp geschrieben, aber selbst dort verhält sie sich inzwischen sehr merkwürdig, ich nehme an, ihr Handy wird kontrolliert! Wir haben ihr auch angeboten jederzeit zu uns ziehen zu können, aber sie gibt vor, dass sie sich nicht entscheiden könne, obwohl sie weiß, dass es ihr bei uns besser ginge. Wir sind echt verzweifelt!!! Wollen einfach nur wissen, was in ihr wirklich vorgeht und wie wir ihr helfen können!!! Wir wollen ja auch nicht ohne ihr Einverständnis zum Jugendamt gehen, doch wir sind kurz davor! Was können Sie uns raten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie