So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24397
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo,Ich leide seit knapp einem halben Jahr an einer

Kundenfrage

Hallo, Ich leide seit knapp einem halben Jahr an einer Phagophobie. Es wurden bereits mehrere Untersuchungen gemacht und körperlich scheint bei mir alles ok zu sein. Nur eine Blockade des 2. Halswirbels wurde festgestellt und bereits behandelt. Mittlerweile geht es mir wirklich schlecht da ein normaler Alltag kaum möglich ist. Durch das wenige Essen habe ich Probleme mit Müdigkeit und kaum Energie um mich um meine fast 2 jährige Tochter zu kümmern. Das zieht mich sehr runter. Auch weggehen und mit Freunden etwas unternehmen, ist kaum möglich. Da ich leider seit Anfang des Jahres nicht mehr in Deutschland lebe, kann ich auch keine wirkliche Therapie beginnen, da ich mich, obwohl ich die Landessprache im alltäglichen Leben bereits beherrsche, nicht gut genug ausdrücken kann und es eher zu Missverständnissen kommt. Haben Sie vielleicht eine Idee, wie ich diese Angst überwinden kann gegebenenfalls mit einer Therapie die in kurzer Zeit bereits hilft? Liebe Grüße, xxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

die Halswirbelblockade ist ja nicht Schuld an Ihrer Erkrankung. Wenn eine Psychotherapie nicht in Frage kommt, dann hilkt evtl. ein Medikament (SSRI).

Dr. Höllering :

Kann Ihnen jemand Ihnen Citalopram o. Ä. aufschreiben?

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Medikamente bekommt man hier leider eher selten. Vorallem verstehen die Ärzte meine Probleme nicht und speisen mich mit antworten ab dass das von alleine weggehen wird

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Am Anfang habe ich kurze Zeit oxazepam bekommen da ich auch extreme panikattaken hatte

Dr. Höllering :

Das ist nichts Gutes, denn das macht nur süchtig und beugt auch nicht vor.

Dr. Höllering :

Könen Sie denn die Therapie in Deutschland einleiten lassen und vor Ort weiter führen?

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Ich hab mal etwas von einem Arzt in Gifhorn gehört, der vielen bereits helfen konnte. Leider weiß ich über diese Art Therapie nix und konnte auch nix im Internet direkt darüber finden wie die kosten sind und Dauer der Therapie.

Dr. Höllering :

Sie brauchen doch gar keinen besonderen Arzt, man kann solche Phobien sehr gut mit SSRI behandeln, und die schreiben jeder Psychiater auf. Ich kenne den Kollegen aus Gifhorn auch nicht.

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Das würde ich gerne machen. Aber ich wohne recht weit von der Grenze entfernt. Ein hin und her fahren ist deshalb recht schwierig.

Dr. Höllering :

Was erwarten Sie sich von mir?

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Ich müsste leider vorher zum Hausarzt um eine Überweisung zu bekommen. Da die Ärzte hier das nicht für nötig halten, wird das recht schwer sein. Aber ich werde mich da mal drüber informieren

JACUSTOMER-elz4vb7i- :

Ich wollte gerne wissen, ob es bis auf eine normale Verhaltenstherapie noch andere Möglichkeiten einer Behandlung gibt

Dr. Höllering :

Es tut mir Leid, dass ich verschwunden war, ich hatte in der Praxis einen zeitaufwändigen Notfall.

Dr. Höllering :

Eine andere Behandlung, die man im Ausland durchführen könnte, sehe ich nicht,. Auch eine Fernbehandlung übers Internet klappt manchmal eingeschränkt in Studien, gilt aber nicht als sinnvoll.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Gern habe ich Ihre Frage beantwortet, und Sie haben meine Antworten gelesen. Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie gern nach.

Falls nicht, wäre es nett,wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie