So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. G. Gleich.
Dr. G. Gleich
Dr. G. Gleich, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 191
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
61964095
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. G. Gleich ist jetzt online.

Guten tag ich bin krankhaft eifersüchtig und habe es soweit

Kundenfrage

Guten tag
ich bin krankhaft eifersüchtig und habe es soweit gebracht das die beziehung mit meiner freundin aus ist Ich hatte immer ein cshlechtes gefühl wenn sie weg geht konnte sie quasi nie alleine iwo hin lassen weil ich ihr nicht vertraut habe . Ich habe ihr sogar untersagt mit anderen männer über soziale netzwerke zu schreiben . Ich wollte immer alles lesen was sie geschrieben hat mit wem und wann . Die sache ist die wir bekommen ein Kind zusammen und ich muss es auf jedenfall irgentwie einstellen damit es klappt ich weiß aber nicht wie .
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. G. Gleich hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
Eifersucht ist eine Leidenschaft, die Leiden schafft. Stimmt bei Ihnen jedenfalls. Leider ist Eifersucht schwer zu kontrollieren, ist eine animalisches Bestreben, das Weibchen niemand anderen überlassen zu wollen. Wir wollen das Weibchen, um mit ihm Junge zu zeugen. Dann muss das Weibchen noch eine Zeit das unsrige bleiben, damit ein neues Männchen nicht unsere Jungen killt. Die müssen schon ein paar Jahre alt sein, dann haben wir wohl das Gefühl, dass die es schaffen werden, können uns dann neuen Weibchen zuwenden. Also bedenken Sie: Was ist die Funktion der Leidenschaft? Eigentlich haben Sie Ihr Ziel schon erreicht, Ihr "Weibchen" ist schwanger, kann also erst mal von niemand anderen schwanger werden, und sollte sie Sie nicht zurückhaben wollen, wird ein neues "Männchen" ihr Kind hoffentlich nicht abmurksen, ist ja auch verboten.
Zum Leiden schaffen: Eifersucht bringt heutzutage gar nix, lässt uns schwach und bedürftig aussehen, führ eher dazu, dass der Partner uns unattraktiv findet. Und an Ihrem Beispiel: Ohne Eifersucht hätte die Beziehung bestimmt noch funktioniert. Also hat Eifersucht ihren Sinn verfehlt. Also dem anderen vertrauen. Man merkt dann schon, wenn die einen anderen hat. Den wird sie aber nicht so schnell wollen, weil sie ja schwanger ist, dann Mutter, es werden Hormone ausgeschüttet, die die Mutter an das Kind und an den Mann binden. Schon möglich, dass das Chatten in Sozialen Netzwerken mit anderen Männern ein Versuch war, sich nicht so in der Falle zu fühlen, jetzt schon Mutter, ein eifersüchtiger Mann, der keinen Freiraum lässt etc.
Also: Mit Eifersucht scheitert die Beziehung. Genau das wollten Sie mit der Eifersucht verhindern. Hat nicht funktioniert. Also was neues probieren, und sich immer wieder, wenn die Eifersucht stark wird, klar machen, nicht zu tun was die Eifersucht will (weil sie das Gegenteil von dem bewirkt was Sie wollen), sich klar machen, dass Sie das Gefühl "Eifersucht" haben, nicht mit der Eifersucht identifizert sind. Man kann Hunger haben, muss nicht gleich essen, man kann Angst haben, dennoch das tun, was Angst macht, wenn man weiß, dass die Angst die falsche Funktion hat. Man kann Wut haben, muss aber nicht ausrasten. Es ist besser, sich da zu sagen: Ich habe Eifersucht, ich bin nicht die Eifersucht, ich entscheide, nicht die Eifersucht, ICH tue das Richtige.

Viel Erfolg!