So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24401
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich suche seit einem halben Jahr Hilfe, Ängsten, Depressionen,

Kundenfrage

Ich suche seit einem halben Jahr Hilfe, Ängsten, Depressionen, bekomme aber immer die Antwort das es keine termine mehr gibt.
ich habe den Eindruck, das man sich erst etwas antun muß, um einen Termin zur Ambulanten Behandlung zu bekommen.
da ich diesen Termin auch unbedinkt für den verlauf meiner Rente brauche.
meine Frage,kann ich ohne Termin ins LKH kommen, oder bekomme ich schnell einen Termin?
wenn Ja wann kann ich kommen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Das Problem ist, dass man den Weg durch die Instanzen einhalten sollte: Man wendet sich an den Hausarzt, der beginnt die medikamentöse Therapie und überweist zum Psychiater, bei dem es schon Termine geben müsste (zumindest in der nächsten größeren Stadt, und der die Behandlung weiter koordiniert. Dann wird gemeinsam überlegt, ob eine unterstützende Psychotherapie sinnvoll wäre (aber ohne Medikamente geht es gewiss nicht), und dann melden Sie sich an.

Dr. Höllering :

Wenn Sie diesen Weg nicht gehen, wird das mit der Rente nie etwas, denn Sie brauchen ja auch die Gutachten von Haus- un Nervenarzt. Psychologen helfen Ihnen dafür aber gar nicht, denn sie sind keine Ärzte und dürfen NUR auf ärztliche Anordnung tätig werdennund keine Medikamente verschreibem! Darum der o.a. Weg.

Dr. Höllering :

Ohne, dass man je einen Therapieversuch mit Medikamenten gemacht hätte, würde man Ihre Krankheit für die Rente nicht anerkennen.

Dr. Höllering :

Ins LKH kommen Sie auch nur, wenn ein niedergelassener Arzt Sie überweist, und nur mit Termin. Darum melden Sie sich bitte gleich morgen bei Ihrem Hausarzt. Viel Glück!

Dr. Höllering :

Möchten Sie meine Antwort denn gar nicht lesen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie