So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24239
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem:meine Lebensgefährtin Mutter

Kundenfrage

Hallo,
ich habe folgendes Problem:meine Lebensgefährtin Mutter meiner Tochter 7
und 2 weiteren Kindern 12 und 14....ist so ziemlich mit Ihrem Leben
dem Haushalt usw überfordert...ich selber bin selbständig....
Bis jetzt haben wir alles so mehr oder weniger gemeistert....
daß Sie einen Hang zum Messie Syndrom hat....endlos Sachen anschleppt die
ich immer entsorgen muß...im Winter ist Sie stundenlang Holz sammeln gegangen
oder rupft stundenlang Kleeblätter für die Kaninchen....
Die Kinder dagegen kommen meistens zu kurz...

Jetzt ist aber vor 3 Tagen was ganz neues noch nie dagewesenes passiert:
Sie hat den Hund geschoren und meinte er hat Flöhe...OK...kann sein,
wir haben Flohzeug usw geholt...aber dann hat Sie angefangen die ganzen Klamotten aus den Schränken zu holen,ist sich nur noch Stundenlang am Duschen und sieht überall Flöhe....ich habe die ganze Zeit noch gezweifelt,aber als Sie meinte bei Lidle sind auch überall Flöe,von den Leuten abgeschüttelt...weiß ich hier stimmt was nicht....was kann,soll,muß ich tun...MFG Robert Kleine
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering : Guten Tag,
Dr. Höllering : es ist offensichtlich, dass Ihre Lebensgefährtin fachliche Hilfe braucht. Das Rupfen von Kleeblättern und Sammeln von Dingen ist ja kein Zeichen von Überforderung (bei dieser würde die Wohnung einfach "verkommen", weil sie nicht genügend Zeit zum Aufräumen und Putzen hätte), sondern auch im Zusammenhang mit dem letzten Ereignis ein Hinweis darauf, dass sich evtl. sogar eine psychotische Störung entwickelt.
Dr. Höllering : Sie muss zu einem Arzt, und das ist das Schwierige. Am einfachsten ist es, Sie rufen den Hausarzt an, erklären ihm die Sachlage, und schicken Ihre Frau mit der Frage "Flöhe?" dorthin. Wenn er klug und erfahren ist, wird er durch geschickte Befragung herausbekommen, was noch alles nicht stimmt (und was er von Ihnen schon weiß...), und sie an einen Fachkollegen weiterverweisen.
Dr. Höllering : Es wird eine schwierige Zeit auf Sie zukommen, fürchte ich, evtl. sogar nötig sein, dass man Ihre Lebensgefährtin eine Weile lang stationär betreut. Aber das ist alles "verhandelbar. Wichtig ist, den ersten Schritt nicht so gruselig zu machen ("Du musst zum Psychiater!"), dass sie gleich abblockt!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie