So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24229
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, mein Freund hat Panik Attacken und denkt die Welt

Kundenfrage

Guten Abend, mein Freund hat Panik Attacken und denkt die Welt bricht in Krieg aus..und er baut sich dauernd die Geschichten aus den Medien zusammen
(zb Zypern, Wasser wird privatisiert..)
und in den Phasen ist er sehr liebesbedürftig und lieb er hat Angst um sein und mein Leben..
Wenn er nicht in der Phase ist, ist er bockig in sich gekehrt depressiv und wir streiten dann dauernd.
Erst jetzt denke und verstehe ich das es wohl auch zu seinem Krankheitsbild gehört (dauernd schlecht drauf zu sein und in sich gekehrt..)
Wie bekomme ich ihn zum Psychologen?
Oder lieber zu einem Neurologen?
Seine Mutter ist völlig durch geknallt sie baut auch immer Geschichten..
Er kann schlecht schlafen und hat manchmal so eine Schlafparalyse,
er denkt dann er wird erstickt macht schreckliche Geräusche von denen ich aufwache und ihn dann wecke..
Ich möchte ihn nicht in eine stationäre Klinik bringen!
Er will das auch garnicht.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Ich verstehe, dass Sie nicht glauben, dass Ihrem Freund in einer Klinik besonders gut geholfen wird, und Sie sollten auch nicht versuchen, ihn dorthin zu bekommen. Die Klinik eignet sich nämlich hauptsächlich zur Krisenbehandlung; Ihr Freund braucht aber eine kontinuierliche psychotherapeutische und evtl. medikamentöse Behandlung, die man am allerbesten ambulant durchführen kann.

Dazu braucht er aber einen Psychiater, keinen Neurologen, denn Neurologen kümmern sich nicht um Ängste und Depressionen, sondern um Krankheiten von Hirn, (z. B. Epilepsie)und Nerven (z. B. Karpaltunnelsyndrom). Aber auch der Weg zum Psychiater wird ihm nicht leicht fallen, darum kann er ruhig mit dem Hausarzt beginnen, der schon mal abklären kann, ob wirklich Tabletten nötig sind.

Wenn Ihr Freund gern zum Heilpraktiker geht (ich sehe darin nicht viel Sinn, weil er da für jemanden mit jämmerlicher Ausbildung viel Geld bezahlen muss...Warum nicht zum ärztlichen Homöopathen bzw. Naturheilkundler?), sollte er dann wenigstens einen Heilpraktiker- Psychotherapeuten aufsuchen. Aber auch da wäre mir ein "richtiger" weitaus lieber.

Tai Chi ist sehr gut gegen innere Spannungen, reicht aber ja nicht aus.

Sie können Ihren Freund wahrscheinlich nur damit zum Arzt kriegen, indem Sie ihm Ihr Mitleid nur sehr eingeschränkt sagen und nur reagieren mit: "Ok, wenn es dir schlecht geht, fahren wir zum Arzt. Wenn es nicht so schlimm ist, dann lenk dich ab!".

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie