So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24652
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

wie gehe ich mit einem depressiven freund um der ab und an

Kundenfrage

wie gehe ich mit einem depressiven freund um der ab und an selbstmordgedanken äußert, sich aber gegen jede art von ärztlicher hilfe versperrt. symptome sind starke angespanntheit, hohes aggressivitätspotential, wenig schlaf

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Johanniskraut 900 ist die beste Idee davon; aber er muss es mindestens vier, eher sechs Wochen nehmen, bis es wirkt, und zwar regelmäßig. Da es mittlerweile verschreibungpflichtig ist, wird er dafür doch einen Arzt brauchen.

Dr. Höllering :

Ansonsten ist jetzt auch Festigkeit, nicht nur Fürsorge gefragt! Sanfte Erpressung in dem Maße "Ich kümmere mich gerne um dich, aber nicht, wenn du leidest, aber alles auf mich ablädtst und selber nicht mithilfst!" ist oft der einzige Weg, Patienten zum Arzt zu bringen.

Dr. Höllering :

Sie können ihn nur gegen seinen Willen in eine Klinik bringen lassen, wenn er akut selbstmordgefährdet ist; das würde aber Ordnungsamt und oft auch Polizei bedeuten. Dennoch müssen auch beiläufige Selbstmorddrohungen ernst genommen werden aber so: "Ich nehme das ernst, es tut mir Leid, dass Du so leides, aber wenn du Hilfe willst, dann musst du mtiarbeiten und mich zum Arzt begelit

Dr. Höllering :

begleiten, natürlich. Einen anderen erfolgreichen Weg gibt es leider nicht.

Customer:

vielen Dank,

Customer:

das johanniskraut wird bereits eingenommen......ich werde versuchen ihre ratschläge zu beherzigen......in einer fernbeziehung allerdings nicht immer wirklich einfach

Customer:

beste grüße

Dr. Höllering :

Guten Morgen, Sie schrieben ja, dass er schon Johnanniskraut nimmt; ich wollte nur noch einmal betonne,dass dieses regelmäßig geschehen muss; manche nehmen es nur bei Bedarf, wenn die Stimmung schlecht ist, und wundern sich dann, dass es völlig wirkungslos bliebt.

Dr. Höllering :

Sie haben Recht, eine Fernbeziehung mach es nicht einfach. Aber auch hier können Sie Forderungen an ihn stellen. Wenn er sich im Skype oder am Telefon beklagt, reagieren Sie konsequent in dem Sinne: "Du tust mir leid, aber wenn du nicht zum Arzt gehst, musst du dich nicht beklagen, dass es nicht besser wird". Das ist dann auch zielführender, als ihn nur zu bemitleiden.

Dr. Höllering :

Ihnen wünsche ich Glück, mir eine freundliche Bewertung (oder fragen Sie gerne noch etwas!) und uns ein schönes Wochenende.

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,leider habe ich keine Rückmeldung mehr von Ihnen bekommen.

Ich habe mich intensiv in Ihr Problem eingedacht und Ihnen ausführlich geantwortet. Wenn Sie noch eine Frage haben, stellen Sie sie mir gern mit dem Antwort- Button! Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie mein Beratung nun mit einer positiven Bewertung honorieren würden, denn nur so erhalte ich das von Ihnen angezahlte Honorar. Herzlichen Dank und alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ok vielen Dank nochmal....er nimmt jetzt das Johanniskraut seit gut 3 Wochen! Regelmäßige einnahme kann ich zwar nicht kontrollieren aber gehe davon aus da sowohl ich als auch er einen med. beruf haben. aber die aggression und der hass auf die menschheit wird eher schlimmer statt besser.....ich werde versuchen ihren rat zu befolgen, hab gleichzeitig aber riesen angst dass er sich noch mehr zurückzieht! er weiß sehrwohl was mit ihm los ist......


LG

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die Rückmeldung! Johanniskraut fängt erst nach sechs Wochen regelmäßiger Einnahme überhaupt an zu wirken, insofern besteht noch eine wirklich gute Chance.

Wenn er sich weiter zurückzieht, muss man den nächsten Schritt gehen; dann ist Mitgefühl allein nicht mehr gefragt, sondern Forderungen sind es, wie ich schon schrieb.

Ich danke Ihnen, wenn Sie diesmal die freundliche Bewertung für meine Antwort nicht vergessen und drücke die Daumen!