So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24832
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich (weiblich 42 Jahre) bin seit 1 Jahr fest mit meinem Partner

Kundenfrage

Ich (weiblich 42 Jahre) bin seit 1 Jahr fest mit meinem Partner zusammen. Wir hatten zuvor 2 schwere Jahre, in denen er nicht ehrlich war. Es gab eine weiter Frau mit der er parallel ebenfalls eine (Fern-) Beziehung führte. Es gab viele Lügen und Enttäuschungen in dieser Zeit. Aber nach dem alles aufgeflogen war, hat er lange Zeit um mich gekämpft und ich habe mich noch einmal auf ihn eingelassen. Wir führen nun eine harmonische Beziehung, allerdings habe ich selbst heute noch manchmal Probleme, wenn es um Vertrauen geht.

Wenn es dann zu einer Situation kommt, die ich seltsam finde oder er etwas zu damals sagt, was ich anders sehe, spüre ich eine unheimliche Wut in mir. Ich könnte förmlich ausratsen. Zweimal bin ich es auch... ich habe vor Wut etwas nach ihm geworfen und geschrien und wollte einfach nur weg!

Ich kenne solche "Ausraster" nicht an/von mir. Erkenne mich selbst nicht wieder und es macht mir Angst.

Mein Freund tut alles erdenklich mögliche um mir zu zeigen, dass ich ihm vertrauen kann. Und es keinen Grund für Misstrauen gibt. Ich werde also sicherlich manchmal zu unrecht Ungerecht und gebe ihm kaum eine Chance...

Ich möchte unsere Beziehung nicht zerstören!Was kann ich tun? Wie kann ich diese unglaubliche Wut verlieren? Verhaltenstherapie? Paartherapie?

Danke & Viele Grüße
Anke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag, eine Paartherapie wäre gewiss die zur Zeit bessere Lösung, weil dann auch Ihr Partner verstehen lernt, warum Sie so "ausrasten", und weil Sie in dieser auch ein sinnvolle Kommunikationsverhalten lernen.

Dr. Höllering :

Bevor diese aber beginnt, ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre eigene Aggression in den Griff bekommen!Wenn man etwas nach jemandem wirft, das härter als ein Kissen ist, ist das genauso ernst zu nehmen, wie wenn ein Mann eine Frau schlägt; das darf NIE wieder passieren.

Dr. Höllering :

Darum vereinbaren Sie bitte eine Stop- Möglichkeit: Wenn der Zorn so unbeherrschbar in Ihnen hochsteigt, dann sagen Sie "Stopp!" (oder er sgt es, wenn er es eher merkt), und dann hören Sie sofort auf zu streiten und gehen in getrennte Räume. Nach 10 Minuten Abkühlung (Sie dürfen in der Zwischenzeit gerne ein Kissen hauen)verständigen Sie sich darüber, wann Sie weiter diskutieren wollen.

Dr. Höllering :

Hier steht, wie man dann richtig weiter streiten kann: http://www.edarling.de/ratgeber/beziehung/streit-partnerschaft

Dr. Höllering :

Dennoch wäre eine Paartherapie auch mit Vertrauensübungen schön, um Ihre Beziehung auf stabilere Füße zu stellen. Alles Gute wünsche ich Ihnen beiden!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend, ich habe mich intensiv in Ihr Problem eingedacht und Ihnen ausführlich geantwortet.. Wenn Sie noch eine Frage haben, stellen Sie sie mir gern mit dem Antwort- Button! Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie mein Beratung nun mit einer positiven Bewertung honorieren würden, denn nur so erhalte ich das von Ihnen angezahlte Honorar. Herzlichen Dank!