So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24014
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

LIEGT BEI MIR SUCHTVERHALTEN VOR? UM MICH VON PROBLEMEN

Kundenfrage

LIEGT BEI MIR SUCHTVERHALTEN VOR?

UM MICH VON PROBLEMEN ABZULENKEN UND BEFRIEDIGUNG ZU ERLANGEN WIRD PORNOGRAPHISCHER INHALT KONSUMIERT.
TEILWEISE KANN ICH ES NICHT KONTROLLIEREN, ES MUSS HIER UND JETZT SEIN UM "DRUCK" ABZUBAUEN.
MIT NIEMANDEN HABE ICH BISLANG DARÜBER GEREDET, DACHTE, ICH BEKOMME ES ALLEIN IN DEN GRIFF. DOCH ICH MUSS FESTSTELLEN, DASS ICH ES NICHT NUR NICHT WAHRHABEN WILL, SONDERN DASS ICH ES VERHEIMLICHE UND ANFANGE ZU LÜGEN DESWEGEN. MEINE FREUNDIN HAT ES BEMERKT UND ICH WOLLTE ES, OBWOHL OFFENSICHTLICH, IMMER NOCH VERHEIMLICHEN UND HABE SIE ANGELOGEN.
ZU SOZIALEN KONTAKTEN BIN ICH DURCHAUS FÄHIG. UND BEZIEHUNGSFÄHIG AUCH. ICH MÖCHTE MEINE BEZIEHUNG ABER DURCH DIESE ESKAPADEN NICHT GEFÄHRDEN. WAS KANN ICH TUN? BIN ICH SÜCHTIG?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.

hoellering :

Guten Tag, Ihr Pornokonsum hat schon zwei Anzeichen von Sucht: Der erste, dass der Darng sofort befriedigt werden muss, und der zweite, dass Sie ihn verstecken müssen.

hoellering :

Gut, dass sonst noch alles stimmt. Wenn Sie feststellen, dass Job und Privates anfangen, unter dem Konsum zu leiden (weil Sie sich zuviel mit Pornos beschäftigen), wird es höchste Zeit zur Therapie.

Customer:

Was kann ich tun? Direkt an einen Psychater in meiner Stadt wenden?

Customer:

Wie sieht so eine Therapie aus? Wie Erfolg versprechend ist diese?

hoellering :

Das können Sie. "Normalerweise" geht man zwar erst über den Hausarzt aber in diesem Falle müssen Sie das nicht.

Customer:

Ich bin privat versichert, das kürzt manchmal einige Wege und Zwischenstationen ab. An welchen Spezialisten sollte ich mich konkret wenden?

hoellering :

Am besten wäre eine Psychotherapie, in der Sie herausfinden, warum Sie diesen Weg des Stressabbaus gewählt haben, und welche Alternativen sich Ihnen bieten. Medikamentöse Therapie ist nur dann nötig, wenn Sie obendrein z. B auch depressive Züge oder eine Zwangserkrankung haben.

hoellering :

Ich würde mich dann direkt an den Psychiater wenden, der entweder die Psychotherapie selber durchführt, oder Sie zu einem entsprechenden Psychotherapeuten überweist.

hoellering :

Ich finde es übrigens bewundernswert, dass Sie an so früher Stelle den Handlungsbedarf erkannt haben. Das stimmt optimistisch für den Behandlungserfolg.

Customer:

Vielen Dank für Ihre Antwort. Also werde ich mich kümmern, schließlich ist mir meine Beziehung wichtiger als die Sucht. Und obwohl es das ist, hat die Sucht diese Woche gewonnen. Meine Freundin hätte in 15-30 min bei mir sein können, doch ich habe stattdessen im Internet konsumiert. Und als das rauskam auch noch gelogen, mich immer mehr verstrickt. Die Folge: Ein riesiges Vertrauensproblem. Ich muss also was tun, das ist mir klar.

hoellering :

Natürlich kann ich Ihnen keine Prozentzahl nennen. Aber mit Psychotherapie ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Erfolg haben, bei über 80%. Das hängt auch von Ihrer Persönlichkeit ab. Bis zum Beginn der Therapie können Sie es auch mit "kaltem Entzug" versuchen; da kann Ihre Freundin Ihnen helfen, Alternativen zum Stressabbau zu finden. Man kann ja Pornoseiten sogar im PC sperren lassen, wenn es nötig sein sollte. Da Ihre Sucht erst am Anfang ist, könnte schon das erfolgreich sein.

hoellering :

Wenn Ihre Frage ausreichend beantwortet ist, danke XXXXX XXXXXür eine freundliche Bewertung für meinen Sonntagseinsatz. Haben Sie aber noch Fragen, stellen Sie sie gern!

Customer:

Danke für Ihre aufmunternden Worte. Und Danke für Ihren Tipp mit dem "kalten Entzug". Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

Dr. Höllering und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie