So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 23779
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, ich nehme seit ca 1,5 Jahren Citalopram 20mg. Seit

Kundenfrage

Hallo,
ich nehme seit ca 1,5 Jahren Citalopram 20mg.
Seit August schleiche ich die TAbletten im 5mg Rythmus aus.
Bisher hatte ich kaum Absetzerscheinungen.
nun war der Letzte Schritte an der Reihe.
Seit 3 Tagen nehme ich nun nichts mehr und habe starke Kopfschmerzen und Schwindel.
Wie lange dauern die Beschwerden an und wie lange braucht der Körper um den Wirkstoff komplett aus dem Körper abzubauen?
N.Diegelmann
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

wenn ich Sie richtig verstanden habe, war die letzte Dosis 5 mg? Dann sollten die Beschwerden, wenn sie vom Entzug kommen, Anfang nächster Woche abgeklungen sein. Wenn sie das aber nicht sind, aber auch, wenn der Entzug bisher problemlos war, sollte man auch nach anderen Ursachen für Schwindel und Kopfschmerzen suchen. Infekte oder Blutdruckprobleme bzw. Blutarmut könnten auch dahinter stecken.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,


gerne habe ich Ihnen Ihre Frage zügig und fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie sie gern. Sonst wäre es nett, wenn Sie nach den Geschäftsbedingungen von Justanswer nun mit einer guten Bewertung dafür sorgen würden, dass das von Ihnen angezahlte Honorar dafür mich auch erreicht.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

möchten Sie noch etwas wissen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie