So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24414
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 29 Jahre und habe bedenken, dass ich unter

Kundenfrage

Guten Tag,
ich bin 29 Jahre und habe bedenken, dass ich unter einer Zwangsstörung leiden könnte. In Situationen, in denen ich starkem Stress oder Unbehagen ausgesetzt bin, fange ich an, Farben zu zählen. Ich selbst bin der Meinung, dass es in der letzten Zeit stärker geworden ist. Anfangs habe ich die Farben "nur" aufsteigend von dunkel nach hell gezählt, jetzt müssen die Farben auch noch direkt miteinander verbunden sein. Das heißt, dass ich nur die Farben zähle, die in irgendeiner Weise aneinander "anstoßen". Sollte es Situationen geben, in den eine Farbe nicht in den Zählrhythmus passt, werde ich gewissermaßen aggressiv.
Was kann ich tun und an wen wende ich mich, damit ich dieses Verhalten wieder ablegen kann?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Ihre Beschreibung passt gut zu einer Zwangsstörung, insbesondere die Aggression, die mit einer unpassenden "Farbsituation" einhergeht. Sie sollten das durchaus ernst nehmen, denn zu einer Störung können noch weitere kommen, die Ihnen das leben zusätzlich erschweren.

Der richtige Arzt dafür ist der Psychiater, der Ihnen a) wahrscheinlich vorübergehend ein Medikament verschreiben wird, um diese Mechanismen zu unterbinden, und b) eine Psychotherapie verschreiben, in der Sie der Ursache für diese Störung evtl. auf die Spur kommen, in jedem Falle aber Methoden erlernen können, wie Sie sich wehren, wenn Zwänge aufzutauchen drohen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute dafür!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ich habe Ihnen zügig und fachgerecht geantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie sie gern! Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie mit einer freundlichen Bewertung nun dafür sorgen würden, dass das von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht.

Herzlichen Dank und einen schönen Abend!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie