So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25033
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 34 Jahre alt und isoliere mich schon

Kundenfrage

Guten Tag,

ich bin 34 Jahre alt und isoliere mich schon seit längerer Zeit in immer kürzeren Zeitabständen von meiner Familie und meinen Freunden. Zwar gehe ich noch einer regelmässigen Arbeit nach, entziehe mich jedoch direkt nach der Arbeit jeglichem Kontakt mit anderen Menschen. Mittlerweile so arg, dass man sich ernsthaft um mich sorgt, da ich auch über längeren Zeitraum auf Anrufe nicht reagiere, nicht reagieren kann. Kurz gefasst, ich habe ernsthafte Motivationsprobleme, mich um mein Leben und um andere Leute zu kümmern. Nun möchte ich mir helfen lassen, habe jedoch überhaupt keine Orientierung, nach welchen Kriterien ich einen Psychologen suchen sollte. Hätten Sie einen Rat?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

es ist gut, dass Sie etwas ändern wollen, und mit dieser Anfrage den ersten Schritt gemacht haben!

Vor dem Psychologen kommt immer erst der Arzt. Zu allererst der Hausarzt, wenn Sie möchten, weil man den meist schon länger kennt und es einem nicht so schwer fällt, dorthin zu gehen. Mit dem können Sie erste Gespräche führen und abklären, ob Sie medikamentöse Unterstützung (auch pflanzlich möglich, mit Johanniskraut z. B.) brauchen. Je nach Schwere Ihrer Symptomatik empfiehlt man Ihnen dann ein psychiatrisches Gespräch, oder verschreibt ohne fachärztliche Unterstützung Psychotherapie. Hausärzte und Psychiater kennen die Psychologen in ihrer Umgebung und können Ihnen Rat geben, welcher für Sie geeignet ist. Leider sind die Wartezeiten manchmal länger; darum sollte in der Zwischenzeit ein regelmäßiger Kontakt zum Arzt (kann natürlich auch eine Ärztin sein) stattfinden, damit man sehen kann, ob Sie klar kommen, und damit Sie mit Ihren Problemen nicht allein gelassen werden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Ich habe Ihnen zügig und fachgerecht geantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie sie gern! Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie mit einer freundlichen Bewertung nun dafür sorgen würden, dass das von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht.

Herzlichen Dank und einen schönen Abend!