So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24411
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo , meine Faru trennt sich nach über 30 Jahren von mir

Kundenfrage

Hallo , meine Faru trennt sich nach über 30 Jahren von mir zumindest erstmals räumlich.
Sie meint das die letzten Jahren ausgelöst von einigen Neurosen die ich habe (Putzfimmel, Ordnungswahn und Arbeitswut) extrem zur Trennujng auf Zeit beigetragen haben.
Ein guter Freund der Arzt ist meint folgendes:Möglicherwise ist der beginnende Wechsel der häufig durch den Hormonabfall große körperliche und psychische Probleme macht ein Auslöser, daß ihr die Copingstrategien, die es ermöglicht haben, daß die Bezihung überhaupt über
so lange Zeit funktioniert hat, abhanden gekommen sind.
Was ist ihre Meinung dazu? das ich einiges in meinem Leben ändern muss, wie meine Neurosen in de Griff zu bekommen um endlich wieder ein fröhlicher Mensch werden kann, das ist mir bewusst, denn die letzten Jahre hatte ich wenig bei keine Lebensfreude.
Die derzeitige Akkutsituation, die mich extrem belasten überstehe ich nur mir 3 Xanor am Tag verteilt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag, Die Wechseljahre werden oftmals in ihrer Auswirkung überschätzt! Die meisten Frauen überstehen sie mit ein paar Hitzewallungen und Schlafstörungen. Dass einem dadurch die Coping- Strategien abhanden kommen, halte ich für eine zu gewagte These! Aber dieses Alter ist auch eines, indem man seinen Lebensentwurf noch einmal überprüft: Will ich so alt werden, bedenkend, dass meine Kräfte nachlassen werden? Das will sie anscheinend nicht Jetzt gilt es nicht, über Ihre Frau und deren Befindlichkeit nachzudenken, sondern über Sie! Sie brauchen eine gute psychologische und medikamentöse Betreuung, denn Xanor ist keine Dauerlösung Darauf sollten Sie alle Gedanken und alle Kraft verwenden. Ob das Ergebnis für einen Erhalt der Ehe reicht, wird man sehen. Ich hoffe es sehr für Sie beide!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie