So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25030
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, meine Name ist Martin und seit etwa 2Wochen leide

Kundenfrage

Hallo,

meine Name ist Martin und seit etwa 2Wochen leide ich unter Einschlafstörungen und tagsüber habe ich oft ein engegefühl in der Brust und Angst. Ich kann nur schwer alleine sein und da sind die Angstgefühle meist noch stärker. Es gibt Augenblicke die aber sehr wenig sind wo es mir ab und zu plötzlich richtig gut geht. Was kann ich tun? Mein Arzt hat mir Citalopram 10mg verschrieben, ich traue es mir nur nicht zu nehmen wegen der vielen Nebenwirkungen. Ich nehme seit 4 Tagen Johanneskraut Filmtabletten.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Martin,Johanniskraut wirkt antidepressiv, aber das erst nach sechs Wochen Dauereinnahme, und es hilft auch nicht gegen Angst.Darum ist es nicht sinnvoll, das weiter zu nehmen. Wenn Sie pflanzlich therapieren möchten, ist Lasea eine Möglichkeit, die Angst und Unruhe gut bekämpft. Parallel dazu sollten Sie herausfinden, was diese Angst hervorgerufen hat. Manchmal gibt es lebensverändernde Geschehnisse, die verdrängt statt aufgearbeitet wurden und sich so bemerkbar machen. Danach könnten Sie, falls Sie alleine nicht erfolgreich wären, auch mit psychotherapeutischer Hilfe suchen.Lasea macht nicht abhängig und sollte nach einer Woche schon wirken. Tut es das nicht, oder reicht es nicht, lohnt sich wirklich ein Versuch mit Citalopram. Die Nenwirkungen treten nicht so häufig oder stark auf, und Hunderttausende Menschen nehmen das Mittel ohne Probleme. Süchtig macht es nicht, so dass Die es jederzeit wieder absetzen könnten. Es wirkt aber erst nach zwei Wochen, darum braucht man etwas Geduld. Man nimmt es auch nicht ewig, zunächst einmal drei Monate.Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung, welchen Weg Sie auch gehen!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich habe Ihre Frage zügig und medizinisch fundiert beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, schreiben Sie sie mir bitte. Falls nicht,würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Einsatz nun auch mit einer guten Bewertung honorieren würden.

Herzlichen Dank und alles Gute!