So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24789
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo! Ich nehme seit 3 Jahren Methyphenidat 4x20mg (26 Jahre,165cm,75kg)! Die

Kundenfrage

Hallo!
Ich nehme seit 3 Jahren Methyphenidat 4x20mg (26 Jahre,165cm,75kg)!
Die anf�ngliche gut funktionierende Dosis von 40mg t�glich ist auf R�cksprache mit meinen Psychologen auf 80mg erh�ht worden! Seit 2 Jahren alles Super mit der Dosis!So und nun mein Problem, wof�r ich mich sehr sch�me......Seit 3 Wochen ca. reicht mir die Dosis nicht mehr! Die rebelnd Effekte wurde zu heftig, dann hab ich mutwilligerwei�e selbst hoch dosiert! Meinem Empfinden nach war keine Wirkung mehr da nach ner gute Stunde!
Zus�tzlich aus Auftragsmangel Arbeit verloren und mit dem Partner leb ich auf Distanz!
Es Tat mir gut das Mph und naja, von gestern fr�h bis jetzt 30 Tabletten zu je 20mg!
Jetzt gehts mir immer bescheidener und meine Tabletten sind auch weg f�r die restliche zeit!
Ich wei� nicht was ich weiter tun soll? Warten das die Wirkung bald nachl�sst? Oder wird es immer schlimmer????
Zittern
Etwas agiert
Eiskalte H�nde und Beine - ansonsten angenehmes Gef�hl!
Tr�bung teilweise auf den Augen
Schwindel
Depressiv
Zur�ckgezogen
Mundtrocken und schmerzende stellen an Gaumen.....
Allgemein sehr abgeschw�cht
Kann Ger�usche nicht mehr 100% zuordnen, und Lautst�rke wahrnehmen
Wird das nach ausschleichen den Mph besser? Oder ist die Dosis zu derbe zum baldigen Ausklang? Kopf verlangt nach "Nachschub"!!!!!
Was soll ich tun???
 
Optionale Informationen:
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26

Schon probiert:
Noch nichts! Hoffe vergebens auf Besserung! Letzte Einnahme war gegen 13.15 Uhr!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Bitte suchen Sie sofort eine Klinik auf! Das ist eine massive Überdosis, die zu akutem Leber- oder Nierenversagen führen kann. Ihr schlechter Zustand wird sich in den nächsten Stunden noch massiv verschlechtern, weil er nicht aus einem Mangel, sondern auf einer gefährlichen Überdosierung
beruht. Die brauchen sofort ärztliche Hilfe und Überwachung! Alleine geht das auf keinen Fall.


Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich habe Ihre Frage zügig und medizinisch fundiert beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Ich hoffe sehr, dass Sie meinem Rat gefolgt sind! Falls Sie noch eine Nachfrage haben, schreiben Sie sie mir bitte. Falls nicht,würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Einsatz nun auch mit einer guten Bewertung honorieren würden.

Herzlichen Dank und alles Gute!