So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 25075
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

hallo mein freund hat krebs. seit ca einem jahr sind wir zusammen

Kundenfrage

hallo
mein freund hat krebs. seit ca einem jahr sind wir zusammen und führen eine fernbeziehung. seit ca 8 monaten veruche ich ihn moralisch zu unterstützen und immer wieder aufzubauen, da chemo und strahlenchemo und nicht geholfen haben . jetzt merke ich wie fertig ich bin .was kann ich tun um meine kraft beizubehalten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
dahaben sie wirklich eine schwere gemeinsame Aufgabe!

Wen die Chemo nicht angeschlagen hat, werden Sie sich beide dessen bewusst sein müssen, dass eine Heilung nicht mehr wahrscheinlich ist. Er wird längst darüber nachdenken, und das Kraftraubendste, was man in diesem Falle tun kann, ist, sich gegenseitig vorzuspielen, dass "alles wieder gut" werden wird.

Ehrlichkeit über die Gefühle ist nun wichtig,Traurigkeit und Verzweiflung zuzulassen, aber dann auch mal wieder zu lachen, als ob es kein Morgen gäbe. Es wir leichter, wenn man sich mit dem Tod beschäftigt, auch, wenn das nun furchtbar klingt. Vielleicht können und mögen Sie das Buch "Auch du lebst ewig" von Bernhard Jakoby lesen, das nicht allerlei spannende und schöne Erkenntnisse auch für Atheisten bringt. Vieleicht wehren Sie sich gegen die Idee, aber es hilft und bringt Kraft. Dann kann es ja immer noch gut gehen!

Lassen Sie sich auch Zeit für Entspannung und Sport und Spaß, das muss sein, damit der Krebs nicht alles überschattet. Bitte haben Sei kein schlechtes Gewissen, wenn Sie es sich mal richtig gut gehen lassen, das ist nötig, um die Kraft zu behalten.