So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 23785
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

hallo ich habe ein 10 jähriegen sohn der jetzt auf die weiterführenden

Kundenfrage

hallo ich habe ein 10 jähriegen sohn der jetzt auf die weiterführenden schule kommt und unser problem ist er ist lustlos ,schreibt schlechte noten hat keine lust auf sport ,bloß keine sport .er langweilt sich einfach nur bei allem
ich hab schon oft überlegt ihn zum psychlogen zu bringen
ich hoffe sie können mir helfen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

die Idee mit dem Psychologen ist nicht schlecht! Er kann nämlich mit einem Intelligenztest herausfinden, ob Ihr Sohn sich langweilt, weil er unterfordert (also zu intelligent) ist, oder ob er lustlos ist, weil er einfach nicht mitkommt mit dem, was er tun soll.

Er muss nicht unbedingt auch noch privat Sport machen, wenn er Schulsport treibt; das wäre zwar ganz schön, ist aber nicht zwingend notwendig. Darum würde ich dafür keinen Streit anfangen. Bitte stecken Sie ihre Energie eher in die Bemühung herauszufinden, wo seine Begabung stecken mag: Handwerklich? Musisch? Interesse an Wissenschaft, technischen Dingen, Kunst?

Wenn Sie den Termin beim Psychologen machen, sagen Sie bitte Ihrem Sohn, dass der herausfinden soll, wo seine Begabungen liegen. Nicht, dass er denkt, Sie halten ihn für "bekloppt", das wäre schlimm, weil er Ihnen dann nicht mehr trauen würde.

Ich wünsche Ihnen beiden alles Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht mit einem freundlichen Smilie honoriert. Haben Sie noch eine Rückfrage?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie