So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Meine Enkeltochter hat panische Angst vor Bohrgeräuschen, wir

Kundenfrage

Meine Enkeltochter hat panische Angst vor Bohrgeräuschen, wir müssen dann die Wohnung fluchtartig verlassen. Bleiben wir in der Wohnung, hält sie sich die Ohren zu und schreit. Sie ist nun schon fast vier Jahre alt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gibt es noch andere Geräusche, die sie unangenehm findet (beispielsweise Motorräder, Rasenmäher, Musik......) oder ist das nur und ausschließlich Bohren?

Ist das schon lange so?

Ist das in jeder Umgebung oder in der eienn Wohnung anders als in der anderen oder im Freien?

Hatten Sie schon einma Zweifel, ob sie alles hört?

War sie schon einmal bei einem HNO - Arzt?

Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, es gibt noch andere Geräusche, die sie nicht mag, z.B. Staubsauger, Föhn, Motorräder, Rasenmäher, lautes Klopfen. Musik mag sie sehr, sie singt viel und hört auch gern Musik und spielt auf Kinderinstrumenten.


Ihre Angst ist seit einem Jahr richtig extrem. Davor war sie leicht abzulenken oder zu beruhigen. In der Kita wurde vor einem Jahr das Bad über ihrem Gruppenraum aus- und umgebaut. Sie kam jeden Tag total verweint aus der Einrichtung und wollte nicht mehr in die Kita gehen.


Mittlerweile ist das in jeder Wohnung und Umgebung so. Sie hinterfragt jedes laute Gräusch und ist dabei sehr ängstlich. Nur mit viel Geduld kann man sie zum bleiben bzw. weiter gehen bewegen.


Sie hört sehr gut. Wir machen manchmal Spiele, wo wir versuchen ganz leise zu sprechen und sie versteht alles.


Nein, bei einem HNO-Arzt waren wir noch nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
würde gerne mehrere Meinungen einholen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ich benötige immer noch Hilfe.
Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

das Prinzip in diesem Forum ist es, dass 1 Frage gestellt wird und 1 Antwort gegeben wird und der Antwortende für diese Antwort bezahlt wird. Nur dann, wenn der Fragesteller mit der Antwort überhaupt nicht einverstanden ist, ist eine zweite Meinung vorgesehen und der erste Antwortende erhält für seine Bemühungen dann kein Geld. Wenn man eine zweite Antwort haben möchte, stellt man die Frage noch einmal und bezahlt dann auch die erste und zweite Antwort. Würden Sie in 3 Arztpraxen gehen und dort eine private Beratung wünschen, müssten Sie auch 3 mal bezahlen.

Aus Sicht der Experten hier haben Sie mit Ihrem Wunsch nach mehreren Meinungen gesagt "bitte antworten Sie mir, ich werde aber nicht bezahlen", kein Wunder, dass Sie noch keine Antwort erhalten haben.

 

 

Da ich zuerst nach Details gefragt habe, antworte ich Ihnen dennoch:

 

 

Ihre Enkelin hat mit hoher Wahrscheinlichkeit etwas, was man Hyperakusis nennt, eine Geräuschüberempfindlichkeit. Sie verträgt harte, laute und unerwartete Geräusche nicht.

Dafür gibt es unterschiedliche in Frage kommende Ursachen, die alle unbedingt von einem Facharzt abgeklärt werden müssen.

  • Das kann völlig harmlos sein (beispielsweise sie hat sich ein einziges mal sehr erschreckt bei einem solchen Geräusch und erinnert sich dann immer wieder daran),
  • gut behandelbare Ursachen (wie eine chronische Veränderung der Gehörknöchelchen, beispielsweise durch eine oder mehrere Mittelohrentzündungen, die können auch unbemerkt verlaufen) haben,
  • oder durch Veränderungen im Gehirn bedingt sein (die sehr ernst wären).

Sie sehen: ohne eine genaue Untersuchung bei einem Hals Nasen Ohren Arzt geht es nicht. Sollte dieser keine Organische Ursache finden, könnte man auch beispielsweise mit Homöopathie eine Linderung erreichen, aber vor dem Beginn einer solchen Therapie MUSS UNBEDINGT die organische Seite abgeklärt sein, um nicht folgenschwere Erkrankungen zu übersehen. Also: bitte suchen Sie mit ihr einen HNO - Arzt auf. Diesen Rat wird Ihnen hier und überall jeder Arzt geben, ohne wenn und aber, ohne Alternativen.

 

 

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen ein wenig weiter. Wenn Sie
noch Fragen hierzu haben oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben
haben, zögern sie bitte nicht, dies zu schreiben, ich antworte gerne weiter. Sollten Sie meine Antwort völlig unangemessen finden, bitte schreiben Sie das, ich gebe die Frage dann wieder für andere Experten frei.
Ich drücke Ihnen die Daumen, alles Gute und herzliche Grüße
Dr. Stefan Berghem

Rechtlicher Hinweis: Auf diesem Weg kann man natürlich
keine genauen Diagnosen stellenden, dazu müsste man den Patienten und die
gesundheitliche Vorgeschichte genau kennen lernen. So ist auch eine gute
Therapieempfehlung natürlich wesentlich besser durch den behandelnden Arzt
möglich. Bitte wenden Sie sich für weitere Diagnostik und Therapie bitte an
ihren behandelnden Arzt.


eine Bitte: sollten Sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sein,
seien Sie doch bitte so nett, mir das zu schreiben und auch gerne rückzufragen.
Schließlich habe ich mir für Sie Mühe gemacht und eine negative Bewertung fände
ich unfair.

Dr. med. St. Berghem und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank, dass Sie mir trotzdem geantwortet haben. Ich habe mich das erste Mal in solch einem Forum bewegt. Ich hab irgendwie geklickt und bin nicht mehr zurück gekommen, ohne wieder etwas anzuklicken, das zu meiner Entschuldigung. Was mich sehr verwirrt hat, war die Anzeige, dass ich in wenigen Minuten Antwort erhalte und nichts ist passiert.

Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

üblicherweise erhält man hier auch rasch eine Antwort. Wenn das länger dauert, kann das unterschiedliche Gründe haben (die Experten können selber auswählen, welche Fragen sie beantworten möchten):

- die Frage ist zu unkonkret oder verwirrt

- der Fragesteller hat vorher schon "gute Antworten" abgelehnt und nicht bezahlt

- es ist (wie in Ihrem Fall) sehr unwahrscheinlich, dass die gegebene Antwort akzeptiert wird

- die Frage ist einfach zu schwierig, es gibt hier keinen Experten, der für dieses Fachgebiet wirklich fachkundig ist

- es ist einfach kein Experte an seinem Computer

Wie auch immer: wenn auch verzögert (was ich im Nachhinein bedaure), haben Sie Ihre Antwort erhalten, ich freue mich über die positive Bewertung und die Bezahlung.

Alles Gute für Sie und ihre Enkelin,

herzliche Grüße

Dr. Stefan Berghem

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie