So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. G. Gleich.

Dr. G. Gleich
Dr. G. Gleich, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 191
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
61964095
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. G. Gleich ist jetzt online.

hi es geht darum mein vati 62 jahre alt ist nun schon seit

Kundenfrage

hi es geht darum mein vati 62 jahre alt ist nun schon seit 7 Wochen in der Psychiatrie vor 7 jahren fing es das erste mal an Verfolgungswahn er hörte stimmen man konnte das alles gut bekämpfen . Jetzt vor 7 wochen kam es wieder nur schlimmerer wollte sich mit tabletten das leben nehmen selbst in der klinik gab es dann auch 2 vorfälle wo er sich was antun wolllte , jetzt erfuhren wir das er seit über 14 Tagen einen Metalllöffel geschluckt hat der noch im magen ist die ärzte aber sage es ist noch nicht soweit ihn zu entfernen sondern erst nächste woche was da hätte passieren können . er bekommt schon das beste und stärkste medikament und trotzdem ist es so schlimm er hat keine freude mer an nichts sieht alles als sinnlos an und man hat ständig angst das was passiert jeden tag jetzt steht er unter beobachtung und ist in einem zimmer wo glas ist wo man sieht was er macht wie kommt sowas zustande und was ist wenn sich das nie geben wird weil es kan auch nach entlassung jederzeit wieder passieren wenn er draussen ist und man hat jede tag angst das er sich was antun könnte ich kenne meinen vater nicht so wie ist denn sowas nur möglich er war früher ein lebenslustiger mensch und dann kamen die depressionen , angstzustände , verfolgungswahn das ganze paket ich frage mich warum aber werde nie richtig eine antwort finden warum das alles passiert ist danke XXXXX XXXXX hoffe sie können mir helfen oder tips geben. vielen dank XXXXX XXXXX antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. G. Gleich hat geantwortet vor 4 Jahren.

Psychische Erkrankungen entstehen immer aus einer Vielzahl von Gründen. Einer davon ist meist emotionaler Stress, des weiteren braucht es eine gewisse genetische Komponente, manchmal sind auch hormonelle Veränderungen beteiligt usw.

Das Entscheidende ist nun, dass der Vater medikamentös gut eingestellt wird. Das "stärkste und beste Medikament" ist ja auch immer individuell und vom Krankheitsverlauf abhängig, zudem sind die Patienten nicht immer ganz zuverlässig bei der Einnahme, das könnte auch bei Ihrem Vater so gewesen sein. Manchmal muss man auch mehrere Medikamente kombinieren. Wenn Ihr Vater sein Medikament nicht zuverlässig eingenommen hat, wird er eventuell jetzt eine Depotspritze bekommen, damit gesichert ist, dass er die Medikation im Körper hat. Vertrauen Sie den Krankenhausärzten, die werden das schon hinkriegen und auch bezüglich der ambulanten Weiterbehandlung nach der Entlassung die richtigen Weichen stellen. Sein Zustand wird sich sicher erheblich verbessern lassen. Unter engmaschiger ambulanter Kontrolle seines Zustandes sollte die Besserung auch aufrechterhalten werden können.

Also sich jetzt nicht so viele Sorgen machen, manchmal braucht es so eine Krise, damit die Therapie optimiert werden muss und dadurch die Erkrankung langfristig gebessert wird.

 

Bitte nicht vergessen, meine Antwort zu akzeptieren, andernfalls werde ich nicht bezahlt. Sollten Sie allerdings noch Fragen haben, fragen Sie ruhig nach!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,mit den medikamenten das ist schon so gewesen er hat sie auch mal vergessen aber was ist wenn er wieder zu hause ist sowas kann doch immer wieder kommen . und ich verstehe nicht was muss in einem vorgehn einen metalllöffel zu schlucken was da passieren hätte können warum macht man sowas . er muss doch auch an die familie denken ich kann mir garnicht vorstellen das jemaden so die freude am leben fehlt wie gesagt ich kenne ihn nicht so . und ich denke immer es wird nicht das letzte mal sein was er getan hat wenn man schon in einer klinik ist wo man schon medikamente bekommt dann kann man doch nicht trotz alldem 2 mal versuchen sein leben zu beenden .ihre antwort war so schon ok aber noch nicht so konkret warum wieso so etwas in einem vorgeht . danke und vielleicht schreiben sie mir nochmal
Experte:  Dr. G. Gleich hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es handelt sich um eine Störung von Botenstoffen im Gehirn. Kommen die durcheinander, kann es zu unterschiedlichen Symptomen kommen. Psychodynamisch erklärt man sich das so, dass unterschwellige Aggressionen bzw. Wut nicht ausgelebt werden darf (gesellschaftlich unerwünscht). Sie richtet sich dann unterbewusst gegen einen selbst und reicht bis zum Suizid, teilweise auch mit wirklich rabiaten Methoden (vom Zug überfahren lassen etc.), also noch schlimmer als das Schlucken von Löffeln, Letzteres weil vermutlich brauchbarere Utensilien nicht vorhanden waren. Jedenfalls ist es offenbar ein sehr quälender Zustand, denn man einfach beenden möchte.
Wenn die Medikation jetzt gut eingestellt und überwacht wird, sollte es erst einmal keine Gefahr mehr geben. Allerdings kann die Wirkung auch nachlassen, der Vater kann sich beim Psychiater verstellen und so tun, als ob es ihm gut geht, und sich dann erneut versuchen zu suizidieren. Das kann man leider nicht ausschließen. Viel hängt da von der Erfahrung des Psychiaters ab, eine letzte Sicherheit gibt es aber leider nicht.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie