So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24235
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo,befinde mich in meinem langersehnten Floridaurlaub;und

Kundenfrage

Hallo,befinde mich in meinem langersehnten Floridaurlaub;und kann jetzt hier gar nicht entspannen,schlimmer noch habe Depressionen ,Aengste...
Habe den Flug solala gemeistert,aber hier nun so weit weg von zu hause-Katastrofe!!!
Leide seit langer Zeit immer wieder an Depressionen und Aengsten,hier wollte ich eigentlich mit der Familie entspannen,aber genau das Gegenteil ist jetzt eingetroffen:
Bin dauer gereizt,depressiv bis hin zu Panikattacken.Am liebsten wuerde ich wieder abreisen
aber der Rueckflug ist erst in 3Wochen!!!
Gruss Boban
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

das ist ja schade! Joggen hilft ein bisschen, aber auch lange Gespräche mit der Familie können entspannend sein. In amerikanischen Drugstores gibt es allerlei Hilfreiches: Baldrian (valerian), Melisse (melissa) und Johanniskraut (amber bzw hypericum) können hilfreich sein, Hopfen zum Schlafen (hops). Finden Sie nichts Passendes, fragen Sie nach "tranquilizern", also Beruhigungsmitteln.
Das Aufsuchen eines Arztes in den USA ist sehr teuer und kann mit Medikamenten locker über 100 € pro Besuch kosten. Natürlich wäre der auch nur sinnvoll, um sich stärkere Medikamente verschreiben zu lassen; für eine Gesprächstherapie ist die Zeit zu kurz.

Licht wirkt übrigens antidepressiv, und davon bekommen Sie in der nächsten Zeit ja reichlich; können also hoffen, dass es noch besser wird!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Habe,ein bisschen mehr erwartet!Der Hinweis Beruhigungsmittel einzunehmen ist gar nicht so befriedigend fuer mich;und kostet auch noch 60 Dollar-sehr mager!!!
Gruss Boban
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Wenn Sie mir schreiben, was Sie noch wissen möchten, antworte ich gerne noch einmal! Das sollte ja nicht alles gewesen sein, gerade bei psychologischen Themen ist sie Rückmeldung wichtig. Zunächst wollte ich Ihnen den Arztbesuch sparen, der viel teurer ist.

Mit dem Honorar wird meine ärztliche Zeit bezahlt, also zunächst mal die Zuwendung. Dann meine Experise, ich habe 2 Jahre in den USA gelebt und kenne das System dort. Sie wissen selber, dass eine solche Panikstöring nur mit Gesprächen, Medikation und Ablenkung zu behandeln ist. Darum bin ich gespannt darauf, was Sie gerne von mir noch wissen möchten!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie