So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 24198
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

mein Mann (schizoide Persönlichkeitstörung) war 6 Jahre in

Kundenfrage

mein Mann (schizoide Persönlichkeitstörung) war 6 Jahre in psychologischer Behandlung, leider erkrankte die Psychologin, die ihm seht guttat und alles im Gleichgewicht halten konnte. Mein Mann wechselte zu einem anderen Psychologen, während dieser Behandlung veränderte sich mein Mann immer mehr, wurde immer unsicherer, härter so als ob wir uns nicht mehr kennen würden. Bis er im letzten Jahr vollkommen psychotisch neben sich stand, mir gegenüber sehr handgreiflich wurde, er war nicht mehr wiederzuerkennen über einen langen Zeitraum, ich wurde plötzlich auf allen Ebenen entwertet, er war mir fremd.
anfangs dachte ich er die Dinge beabsichtigt sagen oder tun, bis ich merkte, dass dem nicht so war. Er kann nicht mehr auf seine 6jährige Therapie zurückgreifen, die ihm so guttat. Vieles ist zusammengebrochen und er sieht in mir die Schudige, er ist nicht mehr zu erreichen. Meine Frage, kann sich aus einer sch izoiden Persönlichkeitsstörung eine Borderlinestörung entwickeln, wenn man in falsche therapeutische Hände gerät?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,,

Es zur mir Leid, dass Ihre Ehe eine solche Entwicklung genommen hat!
Kein Wunder, dass Sie nun nach einer neuen Diagnose suchen, um alles einordnen zu können. Es hat sich bei Ihrem Mann aber keine neue Borderlinestörung entwickelt, sondern er kann mit den seelischen Herausforderungen seiner bekannten Persönlichkeitsstörung nicht mehr umgehen, weil er das Handwerkszeug dafür verloren hat. Bei seiner Psychologin hatte et gelernt, Situationen und Stimmungen einzuordnen und adäquat zu reagieren.
Er wird einen Psychologen suchen müssen, der das wieder mit ihm erarbeiten kann. Dafür wünsche ich Ihnen beiden Glück!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie