So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

hallo schönen guten tag mein name ist X und zwar

Kundenfrage

hallo schönen guten tag mein name ist X und zwar bin ich märz aus dem auslandseinsatz wieder gekommen und habe nur probleme ich halte das psychisch einfach net mehr aus und die bundeswehr will mir auch keine zeit für mich geben also krankschreiben oder sowas damit ich meine probleme klären kann mir steht der arsch voller tränen was kann ich machen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

sicher haben Sie im Auslandseinsatz Erfahrungen gemacht, die nicht so einfach zu überwinden sind. Eigentlich ist das bei Soldaten ein sehr häufiges Problem. Da wundert mich schon sehr, mit welcher Ignoranz gerade die Truppenärzte über Ihre Beschwerden hinweggehen. Medizinisch bezeichnet man das vermutlich als posttraumatisches Belastungssyndrom (wenn Sie diesen Begriff und "Bundeswehr" googlen, finden Sie reichlich..)

Aber das hilft Ihnen in Ihrer Situation nicht wirklich. Sie haben völlig recht, Sie sollten mit einem Psychiater darüber reden. Ich würde Ihnen dringend empfehlen, sich an einen solchen Facharzt zu wenden - und sich rasch einen Termin besorgen. Lassen Sie sich am Telefon nicht abwimmeln, schildern Sie worum es geht (Ihre Beschwerden, Ihre aktuelle Situation, den "medizinischen Begriff" dafür und dass es eilt). Der Kollege wird dann mit Ihnen gemeinsam entscheiden, wie es für Sie weiter gehen sollte, evtl, auch mit einer Reha.

Ich drücke Ihnen die Daumen und wünsche Ihnen alles Gute,

herzliche Grüße

Dr. Stefan Berghem

Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben meine Bemerkungen Ihnen ein wenig geholfen? Dann honorieren Sie doch bitte meine Bemühungen, indem Sie meine Antwort "akzeptieren".

Sollte ich nicht zur Klärung Ihrer Fragen beitragen, dann schreiben Sie mir doch bitte kurz, was Ihnen nicht gefallen hat, damit ich in Zukunft noch mehr auf die Fragesteller eingehen kann.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute

Dr. Stefan Berghem

Experte:  Dr. med. St. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine Bitte am 31.5. um 21:19 Uhr gelesen, darf ich auf eine Reaktion von Ihnen hoffen?

Vielen Dank und gute Besserung

Dr. Stefan Berghem

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie