So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experte123.
experte123
experte123,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 6667
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
experte123 ist jetzt online.

Mein Sohn ist extrem langsam beim Schreiben. Jemand hat uns

Kundenfrage

Mein Sohn ist extrem langsam beim Schreiben. Jemand hat uns gesagt, dass sein Sprachzentrum auf der selben Gehirnhälfte liegt wie seine Handsteuerung. Kann man soetwas neurologisch diagnostizieren? Er ist klug, aber die Langsamkeit wird nicht besser und belastet seine Schulleistungen extrem.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Orthodocs hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Eltern

Bei einem Rechtshänder liegt das Sprachzentrum in der Regel in der linken Hälfte genau wie die Kontrolle der rechten Hand. Das es aber mehrere Sprachzentren gibt und es eine Gemeinschaftsleistung dieser Zentren ist, ist die ganz genau Zurordung nicht ganz einfach und die Experten diskutieren noch.
Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Sprachzentrum können Sie mehr dazu lesen.

Man kann hier bestimmt in den Abteilungen Neurologie und Neuroradiologie dies weiter abklären und versuchen eine Ursache zu finden und ggf. eine Therapie zu beginnen. Daher würde ich Ihnen empfehlen, mit einer grösseren Uniklinik (Basel, Zürich, Bern, Genf/Lausanne) in Ihrer Nähe Kontakt auf zunehmen und es hier abklären zu lassen.
Parallel würde ich Ihnen empfehlen, mit Ihrem Sohn intensiv das "schneller Schreiben" zu üben. Auch das Gehirn kann wie ein Muskel trainiert werden. Alternativ kann man das "Selbsttrainng" auch zuerst selbst beginnen und wenn man sieht, das es besser wird, auch auf die Abklärung verzichten.


Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ich hatte eine Frage an einen Neurologen gestellt und geantwortet hat mir ein Orthopäde mit Zitieren von Wikipedia. Das hätte ich auch gekonnt. Ich wollte einen Neurologen fragen.
Experte:  experte123 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

ganz unrecht hat der Kollege nicht, aber eine Frage habe ich zu ihrem Sohn. Ist er Rechtshänder? Was wurde denn bei ihm neurologisch untersucht (EEG, EMG, kognitive Tests)?

Hat er diese Schreibverlangsamung schon von Anfang an?
Wurde er als Linkshänder möglicherweise auf Rechtsschreiber getrimmt?

Gern helfen wir ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, ich weiss. Wir haben mal ein QEEG machen lassen. Schreibtraining haben wir lange gemacht, Ergotherapie etc. Akut geht er auf ein gutes Gymnasium, kommt aber zeitlich sehr an seine Grenzen. Kognitive Test wurden durchgeführt als er kleiner war. Intelligenz normal, sozial war er immer etwas zurück. Er war Rechtshänder. Die Langsamkeit ist in vielen Bereichen da, auch im Alltag, oder beim Lesen, beim Schreiben ist sie aber besonders auffällig. Ich frage mich, ob ihm vielleicht doch mit einem Attest geholfen wäre, wie bei Legastenikers, so dass er in Prüfungssituationen mehr Zeit erhält.
Experte:  experte123 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, unbedingt würde ich hier eine Attestierung anstreben. Wenn die kognitiven Ergebnisse (IQ und EQ) in Ordnung sind, so sieht man doch, dass er unter der Langsamkeit leidet.
Wie ist es bei Hausaufgaben, wenn er die zu Hause erledigt?
Was macht er in der Freizeit?
Hat er Geschwister mit ähnlichen Problemen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ich wollte einfach einen Neurologen sprechen keinen Arzt einer anderen Fachrichtung.
Experte:  experte123 hat geantwortet vor 5 Jahren.
das verstehe ich, leider sind unsere Neurologen seit einiger Zeit nicht mehr auf unserer Plattform.

Sie können aber gern ihre Frage im Bereich Psychiatrie posten. Dort sind Psychiater tätig, die auch Erfahrung in der Neurologie haben.

Ich werde ihre Frage einfach in diesen Bereich verschieben.

Alles Gute