So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Was empfehlen Sie bei einer Diagnose F32.2 ;v.o. F61

Kundenfrage

Was empfehlen Sie bei einer Diagnose F32.2 ;v.o. F61
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

die von Ihnen genannte Codierung entspricht diagnostisch einer

"schweren depressiven Episode bei kombinierter Persönlichkeitsstörung".

Kombiniert bedeutet, dass man sich nicht auf eine spezifische Störung festlegen kann, z.B. narzisstische Persönlichkeitsstörung, sondern dass Auffälligkeiten verschiedener Persönlichkeitsstörungen gleichrangig nebeneinander vorliegen.

Bei einer schweren depressiven Episode ist in der Regel zunächst eine medikamentöse Behandlung mit einem Antidepressivum erforderlich, um eine gewisse Stabilisierung zu erreichen. Parallel zur Stabilisierung ist eine Psychotherapie zu empfehlen (ggf. auch stationär, je nach Schwere der Erkrankung), die sowohl zur Behandlung der Depression als auch zur Klärung der Persönlichkeitsproblematik erforderlich ist. Persönlichkeitsstörungen sind meist wenig veränderbare Eigenschaften eines Menschen, allerdings kann man als Betroffener lernen, mit seinen persönlichkeitsbedingten Problemen konstruktiver oder gelassener umzugehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist es dann angebracht,ihr zuzustimmen wie in diesem Fall das sie ihren eigentlich guten job aufzugeben und mit den kindern 200 km wegziehen will,kleinere Wohnung ,mehr Miete,keine Arbeit aus dem Grund weil eine Freundin und ihre letzte dort hinzieht ,sehen sie das als eine durchdachte Aktion ,wir sind seit 4Jahren getrennt und hatten bis jetzt ein gutes Verhältnis zueinander allein schon der Kinder wegen .bitte um Rat
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist natürlich gut möglich, dass im Rahmen einer beispielsweisen emotional-instabilen Persönlichkeitsstruktur unüberlegte, kurzfristige Entscheidungen getroffen werden, deren Konsequenzen nicht ausreichend überdacht wurden. Ob das bei ihrer ehemaligen Lebenspartnerin so ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Sprechen sie ihre Befürchtungen und Sorgen in einer ruhigen Situation an, erklären sie, wie wichtig es ihnen wäre, den Kindern nah sein zu können. Mehr können sie leider in einer solchen Situation nicht tun.
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
..... sind noch Fragen offen geblieben?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie