So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 47 Jahre alt und nehme zur Zeit 30 mg

Kundenfrage

Guten Tag,

ich bin 47 Jahre alt und nehme zur Zeit 30 mg Citalopram. Nehme es aber schon ein halbes Jahr sehr unregelmäßig - d. h. manchmal 2-3 Wochen überhaupt keine, und mir geht es trotzdem sehr gut.
Ferner möchte ich erwähnen, dass ich auch seit einem halben Jahr in den Wechseljahren bin, die mir auch gut bekommen.
Ich möchte das Medikament jetzt ganz absetzen, ist das möglich? Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

die Empfehlung ist nach Abklingen einer Depression mindestens 6 Monate medikamentös antidepressiv weiter zu behandeln. Bei anhaltender Stabilität kann dann reduziert und abgesetzt werden.

Wenn es ihnen entsprechend lange recht gut geht, würde ich 4 Wochen mit 20, weitere 4 Wochen mit 10 mg behandeln und dann bei anhaltendem Wohlbefinden einen Absetzversuch unternehmen.

Das unregelmäßige Einnehmen ist nicht sinnvoll, da sie ja dadurch einen Stoffwechselprozess im ständigen Wechsel beeinflussen. Kann natürlich trotzdem gutgehen, kann aber so nicht empfohlen werden.

Wenn es bei der seltenen bedarfsweise Tavoreinnahme bliebe, wäre das unbedenklich. Sie müssten es aber selbstkritisch beobachten und bei einer Zunahme der Einnahme ihren Behandler ansprechen.