So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Ich habe schon seid vielen jahren depressionen und bin seit

Kundenfrage

Ich habe schon seid vielen jahren depressionen und bin seit 4jahren in Behandlung ohne grossen Erfolg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragensteller/In,

 

so wie sie schrieben leiden sie an chronischen depressiven Beschwerden, habe schon einige Therapien hinter sich und Suizidaliät war auch widerholt ein konkreteres Thema.

 

Ich rate ihnen in ihrer Situation folgendes:

 

Psychotherapeutisch empfehle ich Ihnen zum einen das neue CBASP-Therapieprogramm im Rahmen einer Gesprächstherapie zu versuchen:

 

Hierzu die wesentlichen Fakten zur Erklärung:

Hinter dem Begriff „Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy" (CBASP) verbirgt sich eine der interessantesten Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie der letzten Jahre.

 

Der Ansatz integriert in innovativer Weise behaviorale, kognitive, psychodynamische sowie interpersonelle Strategien. Das CBASP setzt direkt an der spezifischen Psychopathologie chronisch Depressiver an, worunter die Experten ein präoperatorisches Denken und eine Entkoppelung der Wahrnehmung des Betroffenen von seiner Umwelt verstehen.

 

Das CBASP beinhaltet 8 Merkmale, die es von anderen Formen der Psychotherapie unterscheidet:

  1. Es ist das einzige Psychotherapieprogramm, das spezifisch für die Behandlung chronischer Depressionen entwickelt wurde.
  2. Zum Stillstand gekommene Reifungsprozesse werden als ursächlicheBasis für chronische Depressionen angesehen.
  3. Das CBASP konzeptualisiert die Depression in Form einer „Person x Umwelt"-Perspektive und leitet die Patienten dazu an, zu berücksichtigen, was sie bei anderen auslösen.
  4. Zu den Behandlungszielen gehört die Förderung der Fähigkeit, formale Operationen ur Lösung sozialer Probleme einzusetzen und sich in sozialen Beziehungen empathisch aufgeschlossen zu verhalten.
  5. Therapeuten werden ermutigt, sich auf ihre Patienten in einer kontrollierten Weise persönlich einzulassen, um damit deren Verhalten zu modifizieren und zu beeinflussen.
  6. Übertragungsthemen werden konzeptualisiert, indem die Technik einer Hypothesengenerierung verfolgt wird und die Übertragungsprozesse während des Therapieprozesses proaktiv hinterfragt werden.
  7. Eine Therapietechnik, die Situationsanalyse, dient dazu, die Psychopathologie des Patienten innerhalb der Therapiesitzung deutlicher hervortreten zu lassen, um dann gezielt daran zu arbeiten.
  8. Negative Verstärkungsmethoden werden als wesentliche Motivationsstrategie genutzt, um Verhaltensänderungen zu ermöglichen.

Zum zweiten wäre es sicher sinnvoll ihre Medikation die sie bekommen zu optimieren, falls noch nicht versucht, könnte Agmoelatin (ein neuer Wirkstoff) einen Versuch wert sein oder eine Augmentation (Wirkverstärkung) bestehender Antidepressiva mit Lithium oder Schilddrüsenhormomen probiert werden.

 

Zum dritten wäre bei einer jahrleang andauernden therapieresistenten schweren Depression auch die sog EKT-Therapie eine erfolgsversprechende Therapiemöglichkeit:

 

EKT: Die Elektrokrampftherapie ist bei wahnhaften schweren Depressionen, therapieresistenten Depressionen mit oder ohne Suizidalität und bei der so genannten Katatonie angezeigt.

Die Elektrokrampftherapie ist eine der wirksamsten Therapien der Psychiatrie. Ihre Wirksamkeit in der Behandlung schwerer depressiver Störungen wurde in zahlreichen klinischen Studien untersucht.

Der Wirkmechanismus der Elektrokrampftherapie ist bis heute nicht ganz geklärt.

Die EKT wird heutzutage vollkommen schmerzfrei unter Narkose durchgeführt.

Durch die Auslösung eines so genannten generalisierten Krampfanfalles kommt es zu einer raschen De- und Repolarisierung der elektrisch leitenden Hirnzellen sowie einer kompletten Ausschüttung der wichtigsten Neurotransmitter. Bestimmte psychiatrische Symptome wie Wahn, Depressivität, insbesondere schwere depressive Hemmung und andere reduzieren sich nach einer Reihe solcher Anwendungen deutlich oder verschwinden ganz. Man vermutet, dass durch die Auslösung der unkontrollierten elektrischen Entladungen im Gehirn der Stoffwechsel der Neurotransmitter und Hormone so beeinflusst wird, dass es zu einer Neuorganisation (eine Art Reset) im Nervensystem kommt.

 

Lassen sie sich von ihrem Hausarzt oder behandlenden Psychiater noch genauer über CBASP, Augmentation depressiver Medikamente oder EKT informieren.

Diese Therapieoptionen könnten für sie eine gute Chance auf Verbesserung bringen.

 

Ich wunsche ihnen beim Prüfen der Therapieoptionen viel Erfolg und

 

 

hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie