So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Sertralin und Alkohol?

Kundenfrage

Ich nehme seit 1 1/2 Monaten täglich 50mg Sertralin ein auf Grund einer depressiven Verstimmung und einer Angststörung. Da nun bald Silvester vor der Tür steht wollte ich mich vorab informieren ob ich an diesem Abend ausnahmsweise 1 bis max 2 Gläser Sekt trinken darf, ich bin mir bewusst das Alkohol und Medikamente nie gut im Zusammenhang stehen, ich möchte mich auch nicht betrinken jedoch gern mit anstoßen. Besteht sonst die Möglichkeit an diesem Tag nur 25mg Sertralin zu nehmen? MfG Liene

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragensteller/In,
sofern Sie keine Lebererkrankung haben, ihre Alkoholvertäglichkeit generell nomal ist und sie das Sertralin schon einige Zeit (hier schrieben sie von ca. 45 Tagen) lang einnehmen ist ein Gläschen Sekt 1-2dl sicherlich erlaubt und kein Problem.

Bitte beachten Sie dabei auch, dass es dazu eine Studie gibt:
"Die gleichzeitige Verabreichung von Sertralin (200 mg/Tag) potenzierte die Wirkung von Alkohol auf die kognitive und psychomotorische Leistungsfähigkeit gesunder Probanden nicht. Trotzdem wird die Einnahme von Sertralin zusammen mit Alkohol generell nicht empfohlen. "
Ausnahmsweise sollte aber eben wie schon erwähnt ein kleines Gläschen keine Probleme machen.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibemit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.