So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Ist Sertralin oder Doxepin besser? Ich habe meinen Partner

Kundenfrage

Ist Sertralin oder Doxepin besser? Ich habe meinen Partner durch tod verloren und verfalle sehr häufig noch in ganz schlimme depressionen. ich steigere mich dann so hinein und kann mich selbst nicht mehr herausholen.Welches ist da besser?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragensteller/in,

zunächst einmal meine aufrichtige Anteilnahme. Es gehört zu den schwierigsten Dingen im Leben einen Partner durch einen Tod aus welchen Grunden auch immer zu verlieren. Wenn man aufgrund von Schicksalsschlägen in depressive Verstimmungen gerät können zum einen Antidepressiva eine gute Unterstützung bieten. Sie nennen selbst hierbei 2 Medikamente: Sertralin und Doxepin.

Sertralin ist ein Antidepressivum aus der Stoffgruppe der SSRIs (SelektiveSerotononReuptakeInhibitoren). Es wirkt also nahezu selektiv nur auf den Serotoninstoffwechsel im Gehirn.Sertralin wirkt vor allem antriebssteigernd, nach etwa sieben Tagen setzt die stimmungsaufhellende Wirkung ein, dieser Effekt baut sich dann während der danach folgenden 7–21 Tagen aus. In seltenen Fällen wurde bereits nach dem ersten Tag der Einnahme über einen die Stimmung aufhellenden Effekt berichtet.

Doexpin ist ein Anitdepressivum aus der Stoffklasse der trizyklischen Antidepressiva (TZA).Doxepin wirkt im Gehirn als Hemmstoff der Monoamin-Rückaufnahme außerdem anticholinerg, antihistaminisch und adrenolytisch. Die durch die (unselektive) Rückaufnahmehemmung erhöhte Verfügbarkeit von Serotonin und Noradrenalin zur neuronalen Übertragung führt zu einer Milderung depressiver Symptome.Die Beeinflussung mehrerer Transmittersysteme (nicht nur Serotonin alleine) durch Doxepin erzeugt aber generell mehr Nebenwirkungen, die weitgehend denen der übrigen trizyklischen Antidepressiva entsprechen.Die sedierende/beruhigende Wirkung vermindert sich oft während einer längeren Einnahme.Die erwünschte Stimmungsaufhellung tritt erst nach einer Einnahmedauer von ca. 2–3 Wochen ein. Doxepin wirkt primär stark dämpfend und wird daher außer zur Stimmungsaufhellung oft zur Sedierung (Beruhigung) verwendet.

Somit kann man zu beiden Medikamenten folgendes sagen: Sertralin: wirkt schneller, hat weniger Nebenwirkungen, wirkt vor allem antriebssteigernd, dann stimmungsaufhellend.

Doxepin: wirkt langsamer, wirkt stärker antidepressiv, wirkt vor allem beruhigend/schlaffördernd und dann stimmungsaufhellend, weniger antriebssteigernd.

Je nachdem welche Symptome bei Ihnen also im Vordergrung stehen ist das eine oder das andere Medikament die bessere Wahl.Dies sollte sie aber auch immer mit ihrem behandelnden Arzt vor Ort besprechen und sich detailiert aufklären lassen.

Zusätzlich könnte in ihrer Situation auch eine Gesprächspsychotherapie hilfreich sein, in der sie ihre Trauerarbeit besprechen und gewisse Punkte so verbesseren können, dass sie weniger depressiv reagieren. Ihr Hausarzt kann Ihnen sicher einen Therapeuten empfehlen oder sie suche unter: http://www.therapie.de/psychotherapie/-regionalsuche-/

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Medikamentenwahl und baldige Verbesserung.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibemit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie