So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Hallo! Ich (w.,verheiharet,39,12j.Tochter) habe vermutlich

Kundenfrage

Hallo! Ich (w.,verheiharet,39,12j.Tochter) habe vermutlich das Burnout-Syndrom, welches offensichtlich dringend behandelt werden müsste. Da aber noch diesen Monat ein Umzug geplant ist (ca.600km), wäre meine Frage, ob ich eine Therapie/Behandlung noch am alten Wohnort beginnen sollte -falls ich überhaupt so schnell einen Termin bekäme- oder erst am neuen Wohnort, um nicht den Therapeuten wechseln zu müssen und ob ich dazu eine Überweisung vom Hausarzt brauche (Privat kann ich mir nicht leisten).
Das Problem in dieser Frage liegt allerdings darin, dass meine Ehe akut gefährdet ist, wenn ich nicht sofort etwas unternehme.
Mit freundlichen Grüßen
Antje
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragenstellerin,

so wie sie schrieben leiden sie an einem Burnout-Syndrom, dies geht auch immer mit den Symptomen einer Erschöpfungsdeperession einher.
Dies sind zB. zunehmende Gereiztheit, innere Unruhe, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit körperliche Erschöpfungsgefühle und Schlafstörungen.
In ihrer Situation macht folgendes Behandlungsprocedere Sinn:
Sie könnten sich zunächst beim ihrem Hausarzt vorstellen und sich von diesem mit einem Antidepressivum medikamentös behandlen lassen.
Dies kann zunächst helfen ihnen etwas mehr Boden unter den Füssen zu geben und emotional sich etwas stabiler zu fühlen. In der Zwischenzeit könnten sie sich an ihrem zuküftigen Wohnort einen Therapeuten aussuchen, bei dem sie dann, sobald sie umgezogen sind eine Gesprächstherapie beginnen könnten.
Ihr Hausarzt kann ihnen dazu eine Überweisung mitgeben, die allgemein und nicht personenbezogen auf "Psychotherapie" ausgestellt sein kann.
Es gibt aber sowohl ärztliche als auch psychologische Psychotherapeuten, die eine Kassenzulassung besitzen. Erfahrungsgemäss kann es etwas dauern (im Durchschnitt ca. 2-3 Wochen) bis sie einen Therapieplatz bekommen können.
Einen Psychotherapeuten in ihrer Gegend finden sie zB unter
http://www.therapie.de/psychotherapie/
oder
http://www.psychotherapiesuche.de/suche-nach-plz

achten sie aber darauf, dass dieser eine Kassenzulassung besitzt, oder fragen sie
vorher telefonisch nach.

Ich wünsche ihnen viel Erfolg bei der raschen Therapeutensuche.


Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.

Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie