So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

sehr geehrte Psychiater, ich wei , dass ich Alkoholiker bin.

Kundenfrage

sehr geehrte Psychiater, ich weiß, dass ich Alkoholiker bin. habe vor Jahren eine therapie gemacht, nun wieder in Abständen voll in sSituationen, wo ich keine Kontrolle mehr über mich selbst habe. leider wieder arbeitslos. ich habe Angst, zum Hausarzt zu gehen und weiß nicht, ob ich das Kopfmäßig aushalte.
ich möchte aufhören und kämpfe paar Tage mit mir alleine.
Bitte um Ihren Rat und hoffe auf eine positive Antwort.
Ist es denn Möglich in einer anderen Stadt Hilfe anzufragen und anzunehmen?

mit frdl. grüßen

Jürgen Schulz
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schulz,

 

so wie sie ihre Situation beschreiben, denke ich, dass sie sich auf jedenfall Hilfe holen sollten um nun wieder mit dem Alkohol trinken aufzuhören, da es sicher schwerer ist dies alleine zu schaffen.

Zum ersten könnten sie sich nochmals informieren über das Problem Alkoholsucht und Hintergrundinformationen sammeln.

Eine empfehlenswerte Seite im Internet wäre zB:

http://www.alkoholratgeber.de/

 

Sie können auch das Angebot von online-Foren dort nutzen um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, was diesen beim Aufhören geholfen hat.

Auch Selbsthilfegruppen, die bekannteste ist sicher die AA (Anonymen Alkoholiker) können hilfreich sein um social support zu bekommen.

 

Falls sie Mühe haben bei ihrem "alten Hausarzt" wiederholt mit dem Alkoholproblem vorzusprechen können sie natürlich auch einen anderen Arzt aufsuchen.

Natürlich ist es auch möglich aus Anonymitätsgründen, bei einem Arzt oder Psychiater in einer anderen Stadt als der sie wohnen um Hilfe anzufragen.

 

Sicherlich wäre es auch gut, wenn sie sich nochmals überwinden könnten einen neuen Psychotherapieversuch zu machen, dies könnte auch unterstützt werden durch sog.

Suchtaversionsmedikamente die ihnen die Lust auf Alkohol mindern können.

Auch eine Änderung des Lebenswandels mit neuen Strategien zum Stressabbau wie zB regelm. Sport kann helfen besser abstinent zu bleiben.

 

Sie sehen also es gibt diverse Möglichkeiten dieses Problem neu anzugehen,

ich wünsche Ihnen viel Kraft und Entschlossenheit dabei und

 

Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie