So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

Sollte ich ins Krankenhaus fahren, wenn ich 6 mg Lorazepam

Kundenfrage

Sollte ich ins Krankenhaus fahren, wenn ich 6 mg Lorazepam genommen habe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragensteller/In

 

Ihre Frage bezieht sich vermutlich darauf ,dass sie etwas mehr Lorazepam als üblich eingenommen haben und nun wissen möchten, ob sie dies akut im Krankenhaus behandeln lassen müssen.

Zunächst einmal ist es so das in der Psychiatrie Tagesdosierungen etwa von 1-8mg pro Tag üblich sind. Somit liegt die Dosierung von 6mg im verträglichen Bereich.

Allerdings werden sie, wenn sie normalerweise nur 1-2mg / Tag nehmen bei 6mg deutlich müder und schläfriger werden.

Auch sollte Sie der Arzt der Ihnen das Lorazepam gegeben hat über Wirkungen und Nebenwirkungen aufgeklärt haben und ihnen mitgeteilt haben, dass sie nach Möglichkeit nach der Einnahme von Lorazepam nicht autofahren oder Maschinen bedienen sollen, da ihr Reaktionsvermöglen beeinträchtigt ist.

Auch sollte man Lorazepam nur kurzzeitig als Reservemedikament einnehmen, da es bei längerdauernder Einahme ein Suchtpotential aufweist.

 

Insgesamt sind aber 6mg keine generell akut gefährliche Dosierung.

Da sie aber scheinbar mehr Lorazepam eingenommen haben, haben sie im Moment vermutlich stärke psychische Probleme und sollten dies vor Ort mit ihrem behandelnden Arzt oder Psychiater besprechen.

 

Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.