So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...

Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

..meine Rau leidet sei 2 Jahren unter einer Depression. Sie

Kundenfrage

..meine Rau leidet sei 2 Jahren unter einer Depression. Sie bekommt sit Jahren Stangyl um nachts besser schlafen zu können. Der vorletzte Arzt hatte ihr Citalopram verschrieben, das sie gar nicht vertragen hatte, sie war deswegen im Krankenhaus um sich auf einen alten Bandscheibenvorfall behandeln zu lassen. Ein Neurologe hat das Citalopram auf eine halbe Tablette reduziert,obwohl er die Therapie selbst mit 2 Tabletten anfangen würde. Ein Arzt im Krankenhaus, kein Neurologe, glaubte, dass die Starrheit mit der halben Citalopram zuzurechnen ist. Meine Frau hat sie abgesetzt und von ihrem Neurologen zum Stangyl dXXXXX XXXXXthium bekommen. Auch dabei ging es ihr nicht besonders woraufhin der NLoge sagte dann solle sie eben nur eine Lithium einnehmen, auch daraufhin ging es ihr nicht besser und sie hatte aus eigenem Antrieb hin nur noch eine halbe eingenommen.
Sie hat den Neurologen gewechselt und ist seit 1 Woche bei einem neuen NLogen der Ihr Venlaflaxin 37,5 für die ersten 7 Tage verschrieb, daraufhin ging es Ihr auch nicht besser. Seit heute morgen nimmt sie Venlaflaxin 75 und es geht ihr absolut schlecht. Was kann sie tun? Das Medikament absetzen bis sie am Montag ihren NLogen aufsuchen kann oder morgen früh und auch am Montag frühe weiterhionj die Venlaflaxin 75 einnehmen? Bitte um Hilfe!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragensteller,

Velafaxin ist ein modernes Antidepressivum ein sog. SNRI (Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer) und ist verwandt mit den SSRI (Serotonninwiederaufnahmehemmern) wie z.B. dem Citalopram.
In der Praxis bedeutet dies, dass Venlafaxin in niedrigen Dosierungen eher einem SSRI gleicht und seine noradrenerge Komponente erst ab höheren Dosierungen zum Tragen kommt.
Asserdem ist eine antidepressiv wirksamer Effekt in der Regel erst ab 150mg und erst ab 2 Wochen kontinuierlicher Einnahme möglich.
Somit ist es vollkommen normal, dass ihre Frau nach 7 Tage noch keinen Besserungseffekt bemerkt hat.
Bei Einschleichen oder Erhöhen von Antidepressiva kommt es in den ersten 2 Wochen immer erst zu unerwünschten Wirkungen, die unterschiedlich stark ausfallen können, aber in der Regel nach wenigen Tagen deutlich besser werden.
Dies sollte jeder Neurologe oder Psychiater seinen Patienten immer ausführlich erklären.
Auch sollte bei Venlafaxin eine Blutkontrolle und ggf. ein EKG zur Kreislaufkontrolle gemacht werden

Beim Venlafaxin sind vor allem folgende Nebenwirkungen bekannt:

Zu Beginn der Einnahme treten als NW oft Magen-Darm-Beschwerden auf; es kommt häufig zu vermehrter Unruhe und diffusen Angstzuständen. Vermehrte (Nacht-)Schweißbildung, Blutdruckerhöhung und Herzbeschwerden sind ebenfalls möglich. Übelkeit ist eine sehr häufige Nebenwirkung (mehr als 10 % der Patienten); unter anderem Erbrechen, Appetitlosigkeit, Verstopfung, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität, Zähneknirschen, Zittern und Sehstörungen sind häufig (1–10 % der Patienten). Weiterhin kann es zu Benommenheit und Müdigkeit kommen.
Diese Nebenwirkungen verbessern sich in der Regel nach den ersten Tagen wieder deutlich.

Somit gibt es für Ihre Frau folgende Möglichkeiten:
Zum einen zu versuchen das Velafaxin 75 weiter einzunehmen und zu hoffen, dass die Nebenwirkungen in ein paar Tagen besser werden.
Oder falls diese für sie nicht tolerabel sind, das Venlafaxin wieder auf 37,5mg zu reduzieren und dann ganz auszuschleichen.
Ein Absetzen von 100 auf 0 kann ebenso Nebenwirkungen im Sinne von Absetzphänomenen machen, deswegen sollte man nach Möglichkeit immer in kleinen Schritte aufdosieren oder absetzen.

Medikamentenveränderungen sollten Sie aber nach Möglichkeit immer mit dem behandelden Arzt persönlich besprechen und nicht eigenmächtig Änderungen vornehmen.


Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.

Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.


Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung: allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
Arzt-Psychotherapeut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

sehr gehrter "Experte" ich freue mich über ihre Antwort! Eigentlich hätte ich diese Ausführungen von dem neuen Neurologen meiner Frau erwartet. Nun lässt es sich schon leichter die Nebenwirkungen verstehen und letztendlich auch überstehen! Genau den Hinweis, dass solche Nebenwirkungen auftreten können habe ich/wir vermisst! Nach einem Telefonat letzten Donnerstag mit der Bitte um einen kurzfristigen Termin hat man, bzw die Dame an der Anmeldung, bedauert das kein Termin mehr frei ist, und man solle sich doch kommenden Montrag (17.Oktober) mit langer Wartezeit in der Praxis einfinden! Es hörte sich so an als ob die geschilderten Nebenwirkungen evtl. eingebildet sein könnten! Der Arzt selbst sagte meiner Frau,telefonisch ,dass er noch nie soche Nebenwirkungen, wie Brennen im ganzen Körper, hoher Blutdruck, Unruhe, Angstzustände, Händezittern, etc. bei seinen, auch älteren Patienten gehabt hätte! Hierdurch war meine Frau total verunsichert! Nochmals herzlichen Dank für Ihre Ausführungen!

Liebe Grüße Hans-W. Kloy, Neustadt Weinstraße

Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schön wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte,

wünsche Ihnen und Ihrer Frau ein schönes Wochenende und weiterhin alles Gute.

mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.


Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie