So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.24h.
Dr.med.24h
Dr.med.24h,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 89
47820508
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr.med.24h ist jetzt online.

Guten Tag, mein Vater 76, welcher immer schon mal in Stressituationen

Kundenfrage

Guten Tag, mein Vater 76, welcher immer schon mal in Stressituationen bei rel. kleinen Anlässen stark cholerisch reagierte, begegnet meiner Mutter derzeit Phasenweise "ohne Anlass" mit unerklärlichen Tobsuchtsanfällen, in der er Dinge sagt die er vorher niemals in so einer Ausprägung gesagt hat. Er schreite gestern so laut, das ihm die Augen aus dem Kopf zu quellen scheinen. Meine Mutter schloss sich erstmal in ein anderes Zimmer für die NAcht ein weil sie Angst hatte. Sie teilte mir heute mit, das sie nicht wisse was los sei und möglicher weise auf einen tiefliegenden frust aber vielleich auch eine schleichende Demenz Gründe für diese Tobsuchtsanfälle hat. In den Tobsuchtsanfällen sagt er beispielsweise Dine wie sie sei ihm vor 40 Jahren in einem Zeitraum von 5 Jahen, dann mal 10 Jahren Fremd gegangen, Sie hätte jedem ihre Funz vor Augen gehalten damit sie gefickt würde. Deftige Wortwahl ist schon mal seine Art aber diese Reaktionen sind weit ungewöhnlich insbesondere das er mir noch vor rd. 1 Jahr im Zusammehang mi einem Krebsleiden meiner Mutter (derzeit keine Symptome ... 4 Jahren) gesagt hatte das er ohne seine Frau , also meine Mutter nicht leben kann. Meine Frage: Was kann Auslöser für ungewöhnlich starke Wutausbrüche im Alter sein? Mein Vater sprach letzte Woche meinen Bruder an, das er einen Fehler gemacht hat, dass er sich wohl in ein Thema verrannt hat, welches ihn nicht wirklich loslassen will (Seine Frau hätte Ihn vor 40 Jahren mal betrogen) (Hinweis von mir: Kann aber als unwahr eingestuft werden, es findet nur in seiner Vorstellung statt). Nach dem Gespräch mit meinem Bruder waren rd. drei Tage ruhe, dann gestern dieser unglaublich starker "Anfall" oder Ausbruch. Danke für jeden Hinweis. Paul
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Fragesteller,vielen Dank XXXXX XXXXX Frage. Ihre Familie macht gerade eine schlimme Zeit durch, nach dem zu urteilen, was Sie schreiben. Eine Definition von Krankheit sagt sinngemäß aus, dass Krankheit dadurch gekennzeichnet ist, dass ein Mensch oder seine Umwelt unter einem Zustand leidet. Für Ihre Familie ist dieses Kriterium sicher erfüllt, aber was ist mit Ihrem Vater? Nimmt er diese Veränderung wahr? Stört Sie Ihn?Medizinisch gesehen zeigt Ihr Vater aktuell etwas, was man "Störung der Impulskontrolle" nennt, womöglich vergesellschaftet mit einem Eifersuchtswahn. Diese Symptome sind "unspezifisch", d.h. sie können bei verschiedenen Erkrankungen vorkommen. Die von Ihnen genannte Demenz wäre in einer Unterform, bei der der Stirnlappen des Gehirns, das sog. Frontalhirn, betont ist, möglich, aber eher unwahrscheinlich.Wie sieht es mit dem Alkoholkonsum Ihres Vaters aus? Gibt es weitere Veränderungen bezüglich des Tagesablaufes, des Schlafes?Hat er weitere Symptome,etwa Kopfschmerzen oder vermehrte Müdigkeit?Sie werden nach alledem nicht herumkommen, Ihn zu einer ärztlichen Untersuchung und ein paar Zusatzuntersuchungen (Blutentnahme, Schilddrüsenwerte, MRT des Kopfes) zu bewegen. Daher wären weitere Beschwerden auch ein guter Aufhänger, Ihn zu überzeugen.