So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; die besondere Beachtung der Bedeutung der Psyche ist Teil meiner tägl.Arbeit
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo, ich bin 33 Jahre und Berufst tig. In letzter Zeit

Kundenfrage

Hallo, ich bin 33 Jahre und Berufstätig. In letzter Zeit immer öffters werden meine Hände taub und zwar dann wenn ich abends im Bett lese. Ausserdem habe ich oft einen steifen Nacken und Rückenschmerzen. Ich habe vor kurzem ein Syphilis Test gemacht, da ich Angst habe die Krankheit über 20 Jahre verschleppt habe. Aüsserliche Anzeichen gibt es nicht. Allerdings bekomme ich auf dem Rücken oftmals Pickel und meine Schultermuskulatur ist in den letzten Jahren zurückgegangen(Bürojob). Der Test war negativ.
Sexuell aktiv bin ich leider(oder glücklicherweise) nicht. Denke aber schon lange ich habe diese Krankheit, da ich aber keine äusserlichen anzeichen habe, denke ich kann nicht sein, da ich mich nicht angestekt haben kann.


Kann es sein das die Diagnose trotzdem falsch war? Übrigens ein Labortest.
Kann man meine Nervenleiden heilen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben kein Nervenleiden, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach extreme Verspannung in der oberen Rückenmuskulatur, die sich bis zum Kopfbeuger und -wender erstrecken.
Es sollte die Halswirbelsäule und der Übergang zu Brustwirbelsäule von einem Orthopäden mit Zusatzqualifikation "Chirotherpie" überprüft werden- manchmal handelt es sich nur um eine Blockierung eines Wirbelgelenks in dieser Region.
Er kann das durch Tasten und Funktionstest herausfinden und die geeigneten Maßnahmen zur Heilung einleiten. (Justierung durch Grifftechniken oder Krankengymnastik, Ratschläge für eine bessere Lesehaltung abends im Bett)
Ein Syphilistest ist nicht falsch negativ. Ihre Beschwerden sprechen auch absolut nicht für diese Krankheit.
Alles Gute und keine Panik!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Momentan bin ich krankgeschrieben, mein Hausarzt hat mich zu einem Psychater/Neurologen überwiesen, da mein Arbeitgeber eine Diagnose verlangt. Ich bin IT-Berater und momentan ist die heiße Phase im Beratungsgeschäft.

Durch die eben geschilderte Situation habe ich mich extrem zurückgezogen und an Selbstwert verloren. Ich war monatelang in Zürich und auch sonst immer erfolgreich bei großen Kunden.

Mitlerweile bin ich ziemlich ausgebrannt - ja, ich weiß Mode Erscheinung.

Kann mich ein Psychater länger krankschreiben, momentan habe ich keine Kraft?

Den ersten Schritt, und das weiß mein Arbeitgeber bereits, habe ich getan mit einem Gang zur Psychotherapie(Probestunden, finde ich soweit auch OK).
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ein Psychiater kann Sie länger krank schreiben, wenn z.B. ein "Burn-out-Test" positiv verläuft- er kann es auch sonst, wenn er den begründeten Verdacht hat, dass Sie sich im Augenblick durch das Fortführen der Arbeit schädigen würden.
Sprechen Sie mit ihm darüber.
Nebenbei geben ich Ihnen den Tip das hom. Mittel Gelsemium 18LM,Dil einzunehmen: Tägl. morgens nüchtern 5 Tr. im Mund resorbieren lassen- Fläschen immer vorher 10x schütteln. Dies heilt im Besonderen Verkrampfungen der Rückenmuskulatur mit "Eingenommenheit des Denkvermögens", auch Schwächezustände und hilft bei Verschlechterung einer Symptomatik beim Drandenken.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Klingt gut.
Ich habe mir einen Psychologen in meiner nähe gesucht der einen Termin nächsten Freitag für mich hätte. Es ist allerdings nicht derjenige der mir vom Arzt empfohlen wurde. Der mir empfolende Arzt hat erst Termine mitte Dezember frei oder ,und das erwäge ich, Notsprechzeiten nächsten Donnerstag.
Zu wem würden Sie gehen? Vielleicht hilft mir das Mittelchen ja schon bei meinen Entscheidungen....
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das würde ich machen;
das Mittelchen hilft Ihnen bei der Entscheidung .....und- bestenfalls wollen Sie wieder arbeiten! Das würde ich Ihnen wünschen.
Alles Gute
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.


MfG,
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich war heute bei einer Magenspiegelung und man hat die Refluxkrankheit bei mir entdeckt. Ich denk mir schon mit 33 sind diese beschwerden zu früh, deshalb auch mein Verdacht von ganz oben.
Jetzt gleich gehe ich nochmal zu meinem Hausarzt und lasse ihn meinen Rücken begutachten und mir eine Überweiung zum Spezialisten geben.
Kurzum ich spreche nochmal mit ihm.

Letzte Frage an Sie, kann es sein das meine Lues ausgeheilt ist, allerdings erhebliche Schäden(Seelisch und Körperlich) hinterlassen hat?
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Reflux"krankheit" hat meist ihre Ursache in einer Wirbelverlagerung im mittleren BWS Bereich, über eine Sympaticusirritation des Nervenplexus über den Wirbelgelenken kommt es zu einer Spastik des Magenpförtners. Der Hausarzt wird diese Zusammenhänge nicht kennen und auch kaum ein Orthopäde, den ich wegen des Rückens aufsuchen würde- vorzugsweise einen mit Zusatzqualifikation "Chirotherapie".
Sind Sie denn überhaupt sicher eine Lues gehabt zu haben?
Wenn ja, hätte frühzeitig antibiotisch behandelt werden sollen.
Für "Spätschäden" wären klass. Homöopathen gefragt.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sicher bin ich mir nicht. Es gab mal eine Untersuchung in der Grundschule. Ich wurde in der Lendengegend untersucht, bekam einen Brief und die Anordnung zum Arzt zu gehen mit nach Hause. Zu hause, meinem Vater ging es zu dieser Zeit ganz schlecht(ein paar Jahre später ist er gestorben) und meine Mutter hatte Depressionen, hat mein ältester Bruder(Stationspfleger Geriatrie) sich dem angenommen und mir eine Salbe besorgt.
Es war letztendlich eine schuppige Haut die mit der Salbe verschwand, kurzzeitig wiederkam und wieder verschwand.
Ich war damals echt froh nicht zum Arzt zu müssen, da ich schon als kleines Kind ständig beim Arzt war, u.a. wegen einer Menigitis.
Letztendlich sind die Bilder, die man im Internet über diese Krankheit sehen kann, nicht das was ich damals hatte. Ich hab mich über die Jahre immer wieder reingesteigert, wieder vergessen, wieder reingesteigert...
Damit spreche ich schon mit meinem Therapeuten. Jetzt weiß ich das ich diese Krankheit nicht habe, durch den Bluttest. Denke aber immer noch ich könnte sie gehabt haben. Ich glaube ich bin damals nicht richtig aufgeklärt worden(Christliches Elternhaus) und als ich das Internet entdeckte hab ich mir Gott weiß was ausgemalt.

Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung mit Diagnose HWS-Syndrom gegeben.
Ist das die richtige Richtung?

Ansonsten Bedanke XXXXX XXXXX und aktzeptiere die nächste Antwort.



Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, Sie haben das nie gehabt! Nur sexuell übertragbar- in einem christlichen Elternhaus schwer vorstellbar.
Nehmen Sie Gelsemium, das hilft nicht nur gegen die Nackenverspannung, sondern auch Ihre unbegründeten Ängste.
Dann zum Orthopäden, der die BWS justieren möge und Ihnen ev- "den Kopf zurecht setzt"; Sie werden die Erfahrung machen, dass Sie bald ganz anders "aus der Wäsche schauen"
In diesem Sinne
Alles Gute
privatpraxis und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie machen mir Mut, danke.
Ich habe übrigens- nachdem ich Gelsemium genomen habe - die Idee gehabt mein altes Hobby Gitarre spielen wieder aufleben zu lassen.
Gesagt getan, eine schöne akkustik Gitarre gekauft, gespielt und geheult wie ein Schlosshund.

Grüße
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne tue ich das; geben Sie in einigen Tagen feed-back, wie es Ihnen geht.
Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie