So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Mein 5 jawhriger Sohn wurde gerade eingeschult und jetzt haben

Kundenfrage

Mein 5 jawhriger Sohn wurde gerade eingeschult und jetzt haben die Lehrer ein Problem mit ihm,ich weiß nicht was mit meinem Sohn los ist. Er stört den Unterricht. Beschreibung der Situation aus Sicht des Lehrers: Keine Lust auf schule.Versteht die Aufgaben aus seinen Heft auf Anhieb,lernt aber nur,wenn man 1:1mit ihm arbeitet.Sobald er alleine weiterlernen soll,stört er die anderen Kinder durch Geräusche,Gekritzel,anstupsen oder kneifen. Problem in der Gruppe:Kinder sind genervt, Elternbeschwerden:Kinder wollen nicht in die Schule,haben teilweise Angst vor Max ( mein Sohn ) , außerdem wirkt er wohl verkrampft, kann sich scheinbar kaum entspannen. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

aus der Ferne natürlich schwer zu beurteilen. Aber sie beschreiben eine typische ADS-Symptomatik (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit Hyperaktivität).

Unaufmerksamkeit, Konzentrationsminderung, Ablenkbarkeit, psychomotorische Unruhe, Angespanntheit, evtl. rasche und überschießende emotionale Reaktionen

Ich kann diese Diagnose nicht zuverlässig stellen, würde ihnen aber empfehlen, gerade weil das Problem doch größer zu sein scheint, kurzfristig Kontakt zum Kinderarzt und ggf. Kinderpsychologen bzw. Kinderpsychiater aufzunehmen.

Wenn es denn so wäre, gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten. Im Rahmen der Diagnostik könnten natürlich auch andere Ursachen ausgeschlossen werden. Genauso gut könnte es natürlich sein, dass ihr Sohn einfach noch nicht die nötige Schulreife hat (erst 5 Jahre) und noch ein wenig Zeit zum Aufholen bräuchte.