So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Meine Tochter wurde von ihrem Mann lebensgef rlich verletzt.

Kundenfrage

 Sie liegt in Gilead I.


Grund : Alkoholismuß von Beiden.


Was ist zu tun?


 


 

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn ihre Tochter von ihm lebensgefährlich verletzt wurde, sollte sie einen Anwalt bzw. die Polizei einschalten. Ich kann nicht beurteilen, ob er anhaltend psychiatrisch gesehen eine Eigen- oder Fremdgefährdung darstellt, die eine zwangsweise Einweisung erforderlich machen würde. Vermutlich aber eher juristisch gesehen nicht (das ist schwer zu verstehen). Bei Vorliegen der Voraussetzungen für eine Zwangseinweisung wäre die Sektorpsychiatrie, d.h. die zuständige Psychiatrie im Bereich des Wohnortes zuständig.

Vermutlich ist als Gütersloh für ihn zuständig ? Aufgrund der räumlichen Nähe kann ich es nicht beurteilen, welche Klinik für ihn zuständig wäre...

Anders sieht es aus, wenn es um Entgiftung aus anderen Gründen aussieht. Hier wird in aller Regel eine Warteliste bzw. andere Bedinungen (gerade bei Wiederholungspatienten) wie die Kontaktaufnahme zu einer Suchtberatung oder das Einleiten einer Entwöhnungsbehandlung vor einer Aufnahme gefordert. Hier kann die örtliche Suchtberatungsstelle eine Beratung für ihre Tochter vornehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Diese Antwort ist nur logisch, aber keie Hilfe.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Tut mir leid. Wie sollte denn eine Hilfe dann aussehen, wenn sie nicht logisch wäre ?