So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Habe den Serotoninspiegel im Blut messen lassen und habe einen

Kundenfrage

Habe den Serotoninspiegel im Blut messen lassen und habe einen Wert von unter 8mg% (trotz Duloxetin 60mg) bei einem Normalwert von 40-100mg%. Was soll ich tun, denn ich hab eine schwere Phase seit fast 12 Wochen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Ich persönlich glaube nicht, dass die Messung des Serotonin-Spiegels im Blut eine Aussage über die Konzentration bzw. Verfügbarkeit im Gehirn (wo es ja gebraucht wird) erlaubt und bin daher sehr skeptisch, was die Übertragbarkeit iher Ergebnisse auf einen Therapievorschlag angeht.

Sie sollten mit ihrem Arzt absprechen, warum sie KLINISCH d.h. von ihren Beschwerden her, noch nicht ausreichend stabil sind. Dazu könnte dann gehören, dass man die Dosis ggf. anpasst (häufig empfiehlt man eher etwas höhere Dosierungen), was aber der Arzt im Einzelfall entscheiden muss.

Wenn man wirklich bezug auf die Serotonin-Werte nehmen möchte, könnte man ggf. ein ausschliesslich serotonerg wirkendes Medikament, d.h. einen Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (wie beispielsweise Cipralex, Fluoxetin etc) überlegen. Das aber sollte ihr Arzt entscheiden.

Fazit : wir behandeln Menschen und keine Laborwerte (die dafür auch nicht geeignet wären)