So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, hier ist Reni. Ich bin nun 53 Jahre alt, habe 3 erwachsene,

Kundenfrage

Hallo, hier ist Reni. Ich bin nun 53 Jahre alt, habe 3 erwachsene, liebe Kinder und bin einer neuen Beziehung seit einem Jahr. Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel gelesen und mich darin irgentwie widererkannt. Ich danke XXXXX XXXXXännern! Meinem 1. Mann danke XXXXX XXXXXür seine Liebe. Meine Mutter hat immer gesagt," Du mußt den Mann nehmen, der Dich liebt." Diese Weißheit stimmt nicht ganz. Wenn nur einer liebt, macht es keinen glücklich.- Ich danke XXXXX XXXXX hat mir immer gezeigt, daß man Liebe geben kann ohne liebe zu bekommen.-Wir haben uns getrennt und sind jetzt gute Freunde. Ich kann ihm alles erzählen und wir verstehen uns ohne Worte.- Meinem 2. Mann verdanke XXXXX XXXXX Erfüllung im Sex. Er hat mir gezeigt, mich ganz als Frau zu fühlen.- Sex ist nicht alles, mußte ich feststellen. Trotzdem seit dem weiß ich, daß ich keine Schuld habe ( jedenfalls nicht immer) wenn es mal im Bett nicht so gut läuft. Meinem 3. Mann danke XXXXX XXXXX meisten. Ich habe erfahren, daß man jemanden lieben kann, der mir nicht zeigen kann, daß er mich liebt oder begert. Es ist nicht die Erfüllung einer Frau aber es hat mir gezeigt für ihn da zu sein ohne etwas zurück zubekommen. Heute denke ich zuwissen, daß Liebe viele Gesichter hat. Es ist nicht wichtig nach dem Grund, nach dem Sinn oder nach der Zukunft zu fragen. Wichtig ist, Liebe zu leben und zu leben. Das sind meine Männer gewesen. Ich habe sie alle verlassen. Sie lieben mich alle noch auf ihrer Weise( wir respektieren uns). In meiner jetzigen Beziehung habe ich immer Angst, daß er mich verläßt. Er ist ein führsorglicher Mann, nur er sagt mir nie, nie das er mich lieb hat. Um es klar zu sagen, es sind die Internetfreundschaften, mit denen ich nicht klar komme. Sie sind harmlos und bestanden schon vor mir. Sie haben mit mir nichts zu tun, hat er gesagt. Trotzdem, warum schreibt er diesen Frauen täglich und vor allendingen was schreibt er ihnen?--- Nun bin schon langsam der Meinung, daß ich unter Verlustängsten leide.--- Warum kann ich diese Internetbekanntschaften nicht akzeptieren und ihm vertrauen? Vielen, vielen Dank. Reni

Ich möchte noch hinzufügen, daß ich meinen letzten Partner verlassen habe, weil er ständig getrunken hat. Ich bin aus meinem Elternhaus ausgezogen( es gehört jetzt ihm, durch meine Insolvens), die beendet ist. In meinem neuen Partner habe ich neue Hoffnung auf eine liebevolle Zweisamkeit. ---Jeder hat seine eigene Wohnung, allerdings in einem Wohnaufgang.---

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Sie schreiben sehr schön und sehr reflektiert über ihre Erfahrungen mit Nähe und Distanz in Beziehungen. Sie verklären aber ein Stück die negativen Erfahrungen bzw. unerfüllten Wünsche (die ich für berechtigt halte) und die sie jeweils i ihren Beziehungen nicht hatten. Klar, kein Mann ist perfekt. Sie haben eben sehr viele Erfahrungen gesammelt, aus denen sich vielleicht in der Summe ein Idealmann ergeben würde.

Nun sind die derzeitigen Beziehungserfahrungen eben durch ein Vertrauensproblem belastet. Die Internetbekanntschaften mögen keine "Rivalinnen" sein, aber es geht um einen Wunsch nach Geborgenheit, der so mit dem ja doch erschütterten Vertrauen verloren zu gehen droht.

Hier könnte aus meiner Sicht eine Psychotherapie helfen, die sich spezieller mit den frühen Mustern von Beziehungserfahrungen und Modellen in ihrer Kindheit beschäftigt und mit ihnen dann versucht, das Muster bzw. auch Verletzungen und Entbehrungen auf emotionaler Ebene zu bearbeiten Ihr jetziger Partner kann ja nichts dafür, dass sie diese Erfahrungen gemacht haben. Vermutlich sieht er - mehr oder weniger zu Recht - auch keinen Grund, Kontakte im Internet zu früheren Bekannten nur deshalb aufzugeben, weil sie da ein Problem haben.

Daher eben die Empfehlung, dass sie sich therapeutisch mit ihren alten "Narben" auseinandersetzen sollten