So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Arzt-Psychother...
Arzt-Psychotherapeut
Arzt-Psychotherapeut, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  allg. Medizin, Verhaltenstherapie, mehrjährige Erfahrung in stationärer und ambulanter Psychiatrie
59152463
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Arzt-Psychotherapeut ist jetzt online.

meine tochter 18jahre erbricht nach jeder mahlzeit,ich habe

Kundenfrage

meine tochter 18jahre erbricht nach jeder mahlzeit,ich habe unmengen an lebensmittelverpackungen gefunden,ich glaube das geht schon länger,wir haben auch schon mit ihr darüber geredet,sie negiert es nicht,meint aber es wäre kein problem .ichjetzt dringend spezielle hilfe u.therapie.meine krankenkasse meinte,ich soll mich an einen arzt wenden.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Arzt-Psychotherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragensteller/In,

 

die Situation, wie Sie sie beschreiben, deutet schon sehr daraufhin, dass Ihre Tochter eine Essstörung haben könnte. Hierbei ist, wenn Ihre Tochter normalgewichtig ist, von einer Bulimie (Ess-Brech-Sucht) auszugehen. Aber auch bei einer Anorexie (Magersucht) gibt es Erbrechen als gewichtsreduzierende Massnahme.

So wie Sie auch schreiben erbricht Ihre Tochter nach jeder Mahlzeit (also mehrmals täglich). Dies ist dann definitiv ein gesundheitliches Problem. Denn durch das dauerhafte tägliche Erbrechen kann es zu Verätzungen von Magen, Speiseröhre, Rachenraum kommen, Zahnfleisch kann sich entzünden, der Zahnschmelz von Zähnen kaputtgehen und Zähne schliesslich sogar ausfallen. Was noch viel wichtiger ist, durch das permanente Erberechen kann man auch sog. Elektrolytentgleisungen bekommen, das bedeutet, dass Körpersalze wie Kalium oder Natrium durcheinandergeraten, was zu Herzrhythmusstörungen und im extremsten Fall zu einem Herzstillstand führen kann.

Wichtig denke ich ist, dass Sie zunächst Ihrer Tochter klarmachen, dass tägliches Erbrechen zur Gewichtskontrolle eben ganz und gar NICHT OK ist.

Eine erste Anlaufstelle kann der Hausarzt sein, der Ihrer Tochter nochmals die körperlichen Gefahren des täglichen Erbrechens detailiert erklären soll. Meist ist das dann eine Motivation für die jungen Patientinnen (die sich der Risiken gar nicht bewusst waren) sich zu öffnen und sich dann weiter psychotherapeutische Hilfe zu holen.

Gut wäre es, wenn sich Ihre Tochter dann dafür entschieden würde. Therapieplätze kann der Hausarzt sicher auch vermitteln. Wichtig wäre es noch ein/e Therapeut/In zu finden die sich mit Essstörungen besonders gut auskennt.

 

Ich hoffe Ihnen mit diesen Auskünften etwas weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Arzt-Psychotherapeut
M.M.
Bitte nicht vergessen, bei Zufriedenheit mit "AKZEPTIEREN" die Antwort zu honorieren, vielen Dank!
Bitte beachten Sie auch, dass eine Online-Beratung keine medizinische Betreuung, Diagnostik oder Therapie vor Ort ersetzen kann.