So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hoffe einer von Ihnen kann

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hoffe einer von Ihnen kann mir eine umsetzbare Antwort zu meinem Problem liefern.
Seit 2006 nehme ich Antidepressiva, erst Citalopram, jetzt Sertralin. Ich war auch mehrere Jahre in einer Therapie. Hatte Depressionen, Bulemie und 0 Selbstwertgefühl.
Jetzt kann ich behaupten,dass die Bulemie komplett verschwunden ist, die Antriebslosigkeit und auch das Selbstwertgefühl um einiges besser ist.
Ich bin damals von Mann zu Mann, von Popstar zu Fußballer, und habe um Liebe gebuhlt.
Nun bin ich verheiratet und habe einen kleinen Sohn von 15 Monaten.
Ich müßte total glücklich sein. ABER:
Ich habe das Gefühl ich LEBE NICHT!
Ich träume hin und wieder von einem Verflossenen, anschließend geht es mir wirklich wieder schlecht. Warum kann ich nicht mit meiner Vergangenheit abschgließen?
Esb kann doch nicht sein, dass ich immernoch nach 10 Jahren z.B. in diesen Popstar verliebt bin, mit dem ich 2 Monate eine Affäre hatte und der nun, so wie ich hören mußte mit einer anderen Hamburgerin verheiratet ist und ein Kind hat. Warum habe ich ihm nicht gereicht??? Ich weiß, es war am Anfang seiner Kariere, und wahrscheinlich einfach bder falsche Zeitpunkt. Aber dann kommt dieser Traum....und mir geht alles wieder durch den Kopf!!!Nach ein paar Tagen geht es mir dann irgendwann wieder besser...dann der nächste Traum...vom Songwriter aus London, mit Ihm hatte ich 2 Jahre eine Affäre, und ich bin wieder ganz durch den Wind. Nach jedem Traum, von irgendeinem Verflossenem denke ich immer"mensch vielleicht war das DER MANN für mich" und dann zweifle ich an meiner Ehe!
Was ist verkehrt mit mir???? Wie kann ich endlich mit meiner Vergangenheit abschließen....Mich quälen diese Gedanken, wie eine Teufelchen in meinem Kopf, der sich nicht vertreiben läßt.
Liebe ich diese Männer noch??? Oder fehlt mir was in meiner Beziehung? Ist eine Ehe nach 4 Jahren immernoch prickelnd normalerweise? Oder würde auch mit einem der Anderen der Alltag einkehren???
Ich liebe meinen Mann und bin glücklich mit Ihm und meinem Sohn, ich will doch einfach nur im Hier und Jetzt leben und mit der Vergangenheit abschließen...und ich will das Gefühl zurück bekommen, dass ich LEBE!
Was kann ich tun???
Ich nehme doch bereits 200mg setralin/Tag.
Kann mir jemand sagen was ich tun kann???
Meine therapie ist auch noch nicht 2 Jahre her, außerdem habe ich nicht wirklich bZeit für eine Neue Therapie, denke ich. Mein Mann ist selbstständig und arbeitet 7 Tage die Woche und ich habe den Lütten.
Bitte um Hilfe!!!
Danke XXXXX XXXXX Gruss Cathrin
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !
Ich habe selber eine Menge Erfahrung im Bereich Essstörungen und kann daher gut nachempfinden, dass da noch "alte Erlebnisse" nicht als "Erfahrungen" in eine Art Lebenslinie integriert sind, sondern noch an ihnen nagen. Das hört man immer wieder.

Ich selber kann so natürlich online keine Therapie mit ihnen machen. Der sinnvollste Rat wäre schon, sich ggf. wieder an ihre alte Therapeutin zu wenden, um da an den alten nicht verheilten Wunden weiter zu arbeiten.

Da sie offenbar aus Hamburg kommen, habe ich ggf. noch einen Tip für sie. Schauen sie mal auf www.emoflex.de . Das ist ein sehr ungewöhnliches Verfahren, das so alte "Traumata" aufgreift und über innere Bilder einer Verarbeitung zugänglich macht. Sie schreiben ja selber schon von einem "Teufel". Bei der Methode würde man sich ein Bild vom Teufelchen oder aber seinen "Giftspritzen" in ihrem Leben machen und dann über Rechts-Links-Stimulation wie Augenbewegungen einer Verarbeitung wie im Traumschlaf zugänglich machen.

Überraschend genug werden dann diese Erlebnisse und quälenden Gedanken des Teufelchen zu Erfahrungen. Schöne wie negative. Sie werden aber nicht in jeder neuen Situation alle gleichzeitig wieder mit aufgewirbelt und zu einem Gedanken - und Gefühlschaos. Sie werden zu Narben, die verheilen. So dass es wieder eine Vergangenheit und eben Gegenwart gibt.

Natürlich könnte man sowas auch mit einer tiefenpsychologischen Behandlung erreichen. Da sie aber eben auch nach einer "neuen Therapie" ohne grossen Zeitaufwand gefragt haben, wäre dieses Verfahren ggf. eine Option .

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie