So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, Ich habe Angst, Angst zu lernen, Angst zu scheitern,

Kundenfrage

Hallo, Ich habe Angst, Angst zu lernen, Angst zu scheitern, ich traue mir einfach gar nicht mehr zu. Ich war mal sehr gut in der Schule, aber jetz ich habe einfach Angst. Was kann ich denn dagegen tun?


 


Ich bin 23, studiere Infomatik, und gerade jetz habe Angst vor klasuren...


Nach der Bügergriege bei uns in der Elfenbeinküste, vor 9 Jahren, da habe ich total anders reagiert, ich wollte einfach weg von der Stadt in der wir geflüchtet waren, ich habe fleißig gelernt, gekampf, alles daran gesetz. Kaum habe ich es geschaft klappt einfach nich mehr bei mir.


seidem kriege ich nich mehr auf der Reihe... 


Ich habe einfach kein Bezugsperson, meine familie lebt noch, aber wir sind nicht vertraut, wir verstehen uns einfach nicht.


    


Ich habe einiges erlebt ich glaube dass das ein Einfluß dazu hat und dass ich es all die Jahren verdruckt habe.


Meine hat mich Groß gezogen, sie war streng und verbittet, aber es ging noch, als ich 8 war hat sie endlich ein neuen Mann kennen gelernt, was eigentlich schöne war es hat unsere Beziehung verbessert, bis sie mir eine wunderbare schwester gab, ich liebte meine Schwester aber hatte ständig das gefuhl  dass meine Mutter mich los werden wollte. Ich habe sie schließlig ständig,  an meinem vater, Ihren dunkleren Vergangenheit erinnert.


 


Ich war bis hier ehrgeistig, habe für mich und meinem Zukunft, mein Sebtstädigkeir gekämpft. Das war alles was ich hatte, wie soll es jetz weiter gehen?  


danke XXXXX XXXXX

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich sie richtig verstehe, stammen sie von der Elfenbeinküste und studieren jetzt in Deuschland. Naheliegend wäre , dass sie sich dann an die Psychologische Beratungsstelle an ihrer Uni wenden.

Eventuell könnte man über einen Psychiater bzw. Facharzt für Nervenheilkunde auch eine medikamentöse Hilfe erreichen, aber grundsätzlich benötigen sie wohl eine psychotherapeutische Stabilisierung.

Man kann so online keine Diagose stellen. Aber man sollte genauer schauen, ob ihre Ängste nicht auch einen traumatischen Hintergrund durch die Kindheits- und Jugenderlebnisse haben, die jetzt quasi reaktiviert werden. Sollte das der Fall sein, könnte man ihnen über eine traumazentrierte Therapie über Stabilisierungsübungen und dann gezielter Bearbeitung der Traumata gegen ihre Ängste helfen. Gute Therapeuten hierfür findet man u.a. auf www.emdria.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie