So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experte123.
experte123
experte123,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 6667
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
experte123 ist jetzt online.

guten tag, nach einem aufkl rungsgespr ch mit meiner 11 j hrigen

Kundenfrage

guten tag, nach einem aufklärungsgespräch mit meiner 11 jährigen tochter, bei dem es darum ging dass Sie sich nicht gefällt und sich versteckt, weil Ihr Busen wächst und sie auch andere veränderungen sieht, habe ich (Vater) Ihr erklärt dass dieses völlig normal wäre und es auch toll aussieht! und sie solle sich nicht so anstellen, stattdessen Ihren Körper kennenlernen und auch so zu akzeptieren! Wenn sie wolle, würde ich die Brust auch anfassen, dass sie merkt das es nichts ekliges ist! Das war vielleicht nicht richtig, aber Sie und auch Ich hatten kein Problem mit dieser Aussage,wobei es auch überhaupt nie nicht dazu kam! Dieses Thema wurde auch bald vergessen, im Gegenteil sie gefällt sich mittlerweile, auch weil meine Frau hier noch Gespräche geführt hat!Nach etwa einem halben Jahr sprach unsere Tochter mit einer Freundin und diese sagte, dass sie sich nicht mehr nackt zu Hause zeigt und darauf hat unsere Tochter dieses erzählt - halt aus Ihrer Sicht - und dieses hat die Mutter der Freundin mitgehört/mitbekommen und macht nun einen Aufstand und droht mit Jugendamt und das sei alles nicht normal und unsere Tochjter müsse zu einem Psychiater! sehen Sie das genauso? Wie erwähnt unsere Tochter und auch Wir die Eltern haben mit alldem keinerlei Probleme! Aber was sollen wir tun? Die andere Mutter hatte in vergangener Zeit des öfteren anzeigen bei der Polizei, weil sie fremde Autos sieht, die Ihre Kinder verfolgen, weil sie beobachtet wie ein Junge Kekse am Bahnhof verschenkt und wie Ihre Tochter von einer mit Piercings geschubst wird und wie Ihr Mann im Netz sich andere Frauen anschaut! Was soll man tun???
Danke XXXXX XXXXX Antwort/Hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn es sich so verhält, wie Sie es schildern, dann können Sie ohne Weiteres bei Ihrer bisherigen Strategie bleiben: Üben Sie sich in Gelassenheit und ignorieren Sie das Gerede der anderen. Sollte die Frau sich direkt an Sie wenden, sind erfahrungsgemäß Kommentare in folgender Richtung hilfreich
- Vielen Dank XXXXX XXXXX wertvollen Hinweis.
- Wir werden uns das in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
- Wir nehmen Ihre Überlegungen sehr ernst
- Es ist wirklich nett von Ihnen, dass Sie sich so viele Sorgen um uns machen...

Das hindert Sie nicht daran, sich als Familie weiterhin einig darüber zu sein, wie Sie mit Ihren Problemen (ofenbar erfolgreich) umgehen.

Alles Gute - Dr. Schaaf

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, ...
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vorab; besten Dank für Ihre Antwort, dennoch haben wir eine weitere Frage

Wir haben heute das Gespräch mit der Mutter der Freundin gesucht aber unsere Antwort von Ihnen wird von Ihr nicht akzeptiert und Sie ist weiterhin der Meinung, dass unsere Tochter psychologischen Beistand benötigt! Es scheint dass diese Frau sich total verrannt hat.

Wie können wir hiergegen vorgehen? Wenn wir nur still halten, ist dies sicher nicht der richtige Weg?!

Kann oder darf es wirklich sein, dass eine überreagierende Privatperson auf einen Besuch (in dem Fall von Uns) bei einem Psychiater bestehen darf, wenn wir überzeugt sind, das bei uns alles in bester Ordnung ist?

Im übrigen decken sich Ihre Aussage mit der einer Sozialpädagogin, z.Zt. bei der Kirche als Religionslehrerin und Pfarrerin angestellt.

Was sollen wir tun? Anzeige bei der Polizei? Anzeige beim Jugendamt? Wir haben nach dem heutigen Gespräch gemerkt dass hier keine "Ruhe" einkehren wird, und wir sind eigentlich auch nicht Bereit den Dialog mit dieser Frau weiterhin zu suchen!

Da unsere Tochter keinen Kontakt mit der Freundin mehr sucht und sie immer abwimmelt, fragen wir uns ob dies okay ist?

Danke XXXXX XXXXXür Ihre Antwort

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vorab; besten Dank für Ihre Antwort, dennoch haben wir eine weitere Frage

Wir haben heute das Gespräch mit der Mutter der Freundin gesucht aber unsere Antwort von Ihnen wird von Ihr nicht akzeptiert und Sie ist weiterhin der Meinung, dass unsere Tochter psychologischen Beistand benötigt! Es scheint dass diese Frau sich total verrannt hat.

Wie können wir hiergegen vorgehen? Wenn wir nur still halten, ist dies sicher nicht der richtige Weg?!

Kann oder darf es wirklich sein, dass eine überreagierende Privatperson auf einen Besuch (in dem Fall von Uns) bei einem Psychiater bestehen darf, wenn wir überzeugt sind, das bei uns alles in bester Ordnung ist?

Im übrigen decken sich Ihre Aussage mit der einer Sozialpädagogin, z.Zt. bei der Kirche als Religionslehrerin und Pfarrerin angestellt.

Was sollen wir tun? Anzeige bei der Polizei? Anzeige beim Jugendamt? Wir haben nach dem heutigen Gespräch gemerkt dass hier keine "Ruhe" einkehren wird, und wir sind eigentlich auch nicht Bereit den Dialog mit dieser Frau weiterhin zu suchen!

Da unsere Tochter keinen Kontakt mit der Freundin mehr sucht und sie immer abwimmelt, fragen wir uns ob dies okay ist?

Danke für Ihre Antwort von einem psychologen

Experte:  experte123 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
Ich kann mich der geschätzten Kollegin nur anschliessen. Alles was sie geschrieben hat ist absolut korrekt und durchaus sinnvoll.
Leider gibt es immer wieder Mitmenschen, die einem das Brot auf der Butter nicht gönnen, in ihrem Fall ist es diese Frau, die ihnen ihr Familienglück nicht gönnt, und die möglicherweise niemanden glücklich sehen kann.
Einen anderen Rat als Frau Dr. Schaaf kann ich ihnen leider auch nicht geben, als diese scheinbar doch sehr kranke Frau zu ignorieren.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie