So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo! Ich bin vermutlich nihilistisch und narzisstisch. Was

Kundenfrage

Hallo! Ich bin vermutlich nihilistisch und narzisstisch. Was kann ich selbst tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Kennen Sie denn - wenn auch vielleicht sehr kurzzeitig - einen anderen Zustand. Einen Moment, der "besser als erwartet" oder erfüllend wäre ? Könnten Sie mir diesen Zustand in Bild-Form beschreiben ?

Sagen wir mal wie ein Zimmer oder einen Ort auf einer Landkarte .

Wenn es ein Zimmer wäre, welche Farbe hätte der Raum ?
Welcher Bodenbelag wäre im Raum ?
wäre es Tag oder Nacht ?
Gehört ein Geräusch oder Geruch dazu ?
Welche Jahrezeit wäre ?
Wäre es windstill oder stürmisch ?
Nebelig oder klar ?

Wie würden Sie sich in diesem Zimmer fühlen. Könnten Sie mir dies auch in Bildform beschreiben ?
Wäre das Gefühl rund oder eckig ?
Schwer oder leicht ?
Welche Farbe passt dazu?
Bewegt sich die Form ?

Nun stellen sie sich diese Form in dem Zimmer mal vor und machen 10 Augenbewegungen von rechts nach links. Augen zu und wieder auf.

Das speichert sowas wie einen inneren Sicheren (positiven) Ort .

Wie würde sich das Bild verändern, wenn es um ihren gegenwärtigen Zustand ginge ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es tut mir leid, aber ich glaube ich verstehe ich ihre Frage/Anweisung nicht. Ich weiß nicht genau wie sie das meinen - besser als erwartet, erfüllend. Noch weniger kann ich mir so einen Zustand als Raum oder Ort vorstellen.....
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie müssten in einer Therapie versuchen, eine Art "Übersetzung" aus den Grübel-Gedanken und Selbstabwertungen in eine andere Qualität zu erreichen. Gefühle kann man in aller Regel besser über innere Bilder beschreiben, weil sie eben auch mehrdeutig bzw. scheinbar in sich widersprüchlich sein können. Mein Ansatz wäre gewesen, die Ausnahme von der derzeitigen Regel von nihilistischen Gefühlen zu suchen. Es muss ja in ihrem Leben vielleicht für wenige Momente auch mal positive Erlebnisse gegeben haben. Die wollte ich beschrieben haben.

Vielleicht wäre aber als erster Schritt zunächst auch eine antidepressive Medikation bei ihnen angesagt, um die negativen Gedanken und quasi eingefahrenen Denkmuster etwas flexibler werden zu lassen.

Vermutlich wäre aber bei ihnen doch eine längerfristige tiefenpsychologisch oder verhaltenstherpeutisch orientierte Psychotherapie zu empfehlen. Selber können sie deshalb wenig erreichen, weil sie ja offensichtlich wie in dem Film "und täglich grüsst das Murmeltier" immer und immer wieder in eine Art Endlosschleife geraten, aus der sie sich nicht befreien können.

In einer Therapie würde man versuchen, typische Auslöser für diesen "Film" zu erkennen. Sei es durch das Aufschreiben von typischen Gedanken, sei es durch das Erkennen von körperlichen Symptomen, die als Frühwarnzeichen auftreten.
Mein Ansatz wäre gewesen, in Bildform nach diesen Mustern zu suchen. Aber es führen verschiedene Wege zum Therapieerfolg.