So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

in wieweit darf raffgier, kontrollszwang,feigheit,gewalt,drohungen,niedertracht

Kundenfrage

in wieweit darf raffgier, kontrollszwang,feigheit,gewalt,drohungen,niedertracht in einer beziehung ungestraft bleiben.der finanzielleaspekt, von ihm gesteuert , ist fuer mich fatal ausgegangen da er rechtlich alle mittel geschoepft hat auf eine gaenzlich unmoralische art.
die konten belegen dass ich kraeftig uebers ohr gehauen wurde auf ganz legale art. der anwalt meinte dazu dass recht nicht unbedingt gerechtigkeit ist.
ich komme ueber diesen dreisten menschen nicht weg weil ich das schema und den sinn nicht begreife. solche menschen wie er...auch noch bei der eu arbeitend....fuehren manche projekte zum bankrott weil sie nur ihren eigennutz erkennen
ich wuerde gern handeln aber mir sind rechtlich die haende gebunden
wie kann man solch einem menschen einen ordentlichen daempfer verpassen
na jetzt bin ich gespannt was hier passiert
vielen dank mal
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Es tut mir sehr leid, dass sie eine solche schlimme und sicher schmerzhafte Erfahrung machen mussten oder noch müssen.

Ich verstehe auch gut, dass sie es sich nicht machtlos gefallen lassen können oder wollen, dass er damit so durchkommt bzw. möglicherweise eben keinen Dämpfer bekommt. Das Gefühl der "gebundenen Hände" verstärkt das Ohnmachtsgefühl und Schmerz.

Aber : Der Anwalt ist eigentlich schon die richtige Instanz. Im jetzigen Zustand sehen sie emotional gesehen "rot". Verständlich. Aber sie werden sich nur verrennen können bzw. werden nie und nimmer eine Rache oder Revance für die erlittenen Verletzungen und Verluste erreichen. Ganz im Gegenteil, sie geben ihm damit nur noch die Genugtuuung , dass sie sich emotional immer weiter selbst schädigen.

Was sie brauchen um wieder Handlungsfähigkeit zu gewinnen, wäre emotional gesehen Abstand und neuen Boden unter den Füßen.

Könnten Sie mir das Gefühl des "Artenschutzes" bzw. der Sicherheit beschreiben, dass sie bei ihrem verstorbenen Mann hatten ? Also sowas wie Sicherheit ? Wenn dieses Gefühl wie ein Zimmer wäre, welche Farbe hätte der Raum ? Welcher Bodenbelag wäre im ZImmer ? Wäre es hell oder dunkel ? Gehört ein Geruch oder Geräusch dazu ?

Wenn sie jetzt in diesem Zimmer wären, wie würden Sie sich dann fühlen.

Ich möchte zunächst versuchen, sie wieder emotional "zu erden" bzw. ihren Schmerz und Traumata durch die fortlaufenden Verletzungen und Kämpfe zu beseitigen. Schauen sie mal auf www.emoflex.de, da wird das Verfahren u.a. genauer beschrieben.
Die Rache bzw. Dämpfer überlassen sie bitte der Justiz !
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen dank fuer ihre antwort
im prinzip setzt es mir meine gedanken zu dem thema besser auf die reihe
wurde jetzt der betrag abgebucht ?
ich kann das bei mir noch nicht einsehen
ich werde in diesem forum auch nach sehen
vielen dank fuer den tip
mit freundlichen gruessen
Filet Kunde
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen