So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

sind 15mg zoplicon zuviel auf einmal

Kundenfrage

sind 15mg zoplicon zuviel auf einmal?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Auch wenn diese Nacht vorbei ist, möchte ich doch noch eine Antwort geben :
2 Tabletten Zopiclon verschlimmbessern in aller Regel nur das Problem. Liegen Ein- und Durchschlafstörungen vor, so verkürzt ein Mittel wie Zopiclon allenfalls die Einschlaflatenz, d.h. die Zeit bis zum Einschlafen um 15-20 Minuten. Das kann völlig o.K. sein, wenn man gelegentlich ein Schlafmittel braucht. Bei dauerhafter Anwendung versagt es aber.

Die Daueranwendung führt vielmehr dazu, dass die Schlafqualität und der Traumschlaf (REM-Schlaf) gestört wird. Da helfen dann auch 2 Tabletten nicht besser als 1 Tablette.

Hier käme es dann darauf an, die genaue Ursache der Schlafstörung zu ergründen. Ich mache da bessere Erfahrungen mit dem Schlafhormon Melatonin oder dem Antidepressivum Valdoxan. Das normalisiert den Schlaf-Wach-Ryhthmus, wirkt aber eben nicht "sofort", sondern erst nach einigen Tagen. Dann aber nachhaltiger.