So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

hallo habe eine frage nehme seit anfanf m rz diesen jahres

Kundenfrage

hallo habe eine frage nehme seit anfanf märz diesen jahres bromazepam 6mg jeden abend 11/2 tabletten bis gerstern nun hab ich heute von mein neurologe zum absetzen oxazepam 10mg bekommen sollte heute 3 mal täglich eine einnehmen nun hab ich vergessen beim arzt zu erwähnen das ich gestern aben gegen 18 uhr noch eine bormazepam genommen habe . habe heute morgen gege10 uhr 1 oxazepam eingenommen und die 2 um 15 uhr jetzt wollt ich fragen ob es schlimm ist das ich heute schon 2 oxa. genommen habe obwohl ich gestern abend noch eine bromazepam eingenommen habe habe angst vor einer überdosierung
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Es ist prima, dass sie von den Benzos wegwollen. Im Prinzip ist so nicht mit einer Überdosierung zu rechnen, wenn sie trotz der zusätzlichen Einnahme von Lexotanil (Bromazepam) jetzt die vereinbarte Dosis nehmen.

Haben Sie sonst noch mit dem Arzt einen medikamentösen Schutz mit einem Antidepressivum oder Carbamazepin vereinbart ? Das Prinzip ist ja, dass die Dosis zunächst quasi halbiert wird. Sie sind noch in einem sehr hohen Bereich der Dosierungen. Da sind Veränderungen dann zunächst nicht so schnell spürbar.

Viel Erfolg bei der Entgiftung !
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
nein es wurden nichts anderes vereinbart ich besitze aber noch doxepin 50 mg kann ich die zusammen mit dem oxa. einnehmen??
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Könnten Sie schon, sollten Sie aber mit dem Arzt dann absprechen. Grundsätzlich wäre es aber schon sinnvoll...


P.S. Es wäre nett, wenn sie die Antworten akzeptieren würden.
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
könnte denn trotz oxa. schlimme endzugserscheinungen auftreten ??
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie nehmen halt verdammt viel Benzodiazepin. Wenn sie weiter reduzieren, kann es schon sein, dass auch Entzugssymptome auftreten. Allerdings würde ich das erst bei deutlich niedrigeren Dosierungen unter 10 mg Diazepamäquaivalent = 6 mg Bromazepam erwarten.

Man weiss es aber nie, wann nun Symptome auftteten. Doxepin kann ein gewisser Schutz davor sein (gerade auch gegen seltene Krampfanfälle im Entzugsdelir).

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wäre es vieleicht besser in einer endzugsklinik zugehn ? wenn können sie mir eine empfehlen ich komme aus witten danke XXXXX XXXXX

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie