So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

mein Mann hat keinen Lust mehr auf Arbeit, sogar sein ihm immer

Kundenfrage

mein Mann hat keinen Lust mehr auf Arbeit, sogar sein ihm immer sehr wichtiges hobby macht ihm keinen Spass mehr, bisher hatten wir (12 Jahre) eine gute Beziehung viel Sex....jetzt war er 8 Wochen in Dänemark arbeiten und hat dort in den letzten 2 Wochen jemanden kennen gelernt, ich habe ihn darauf angesprochen und er kann sich nicht entscheiden, ich liebe ihn sehr, er schläft auch weiterhin mit mir und es ist noch intensiver als sonst,super schön, aber den Rest des Alttages zieht er sich zurück, auf Arbeit läuft es auch nicht gut,ich denke er hat sich ganz stark verliebt und kann aber nicht den Schritt der Trennung durchziehen, wir haben auch 2 Kinder die sehr an ihrem Vater hängen was kann ich tun, mich belastet das sehr
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Wenn ich Sie richtig verstehe, arbeitet ihr Mann in Dänemark bzw. zeitweilig im Ausland, während sie sich "brav" um die Hausarbeit und die Kinder kümmern dürfen.

Leider werden sie dann zunächst immer gegenüber dem Nervenkitzel bzw. den Schmetterlingen einer neuen Affäre kurzfrstig im Hintertreffen stehen, weil sie eben für "Alltag" und Pflichten stehen Zudem noch mit der Schwierigkeit, dass bei den Zeiten gemeinsam zu Haus eben die Zeit im Nacken steht, Probleme zu besprechen sind und die Kinder auch mal nerven. Das ist in Dänemark sicher nicht so der Fall...

Andererseits steht zu ihren "Gunsten" der Fakt, dass jede Affäre dann langweilig wird bzw. eben auch "Normalität" und Pflichten ins Leben treten.

Ich denke, dass ihr Mann und Sie zunächst ein offenes Gespräch suchen sollten. Am besten bei einem sog. Mediator, d.h. neutralen Vermittler. Auch ein Kommunikationstraining für Paare könnte hilfreich sein (ggf. auch www.theratalk.de).

Wenn ihr Mann ausweicht machen Sie ihm klar, wie verletzend sein Verhalten jetzt für sie ist (auch unabhängig vom möglichen Fremdgehen). Zumindest das Gespräch und die Offenheit schuldet er Ihnen !