So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo und einen guten Tag. Ich bekomme seit 3 Monaten Mirtazapin

Kundenfrage

Hallo und einen guten Tag.
Ich bekomme seit 3 Monaten Mirtazapin 30mg. Dieses Medikament wird zur Zeit herunter gefahren. Da ich gleichzeitig Tambocor nehmen muss, gibt es wohl wenige Medikamente welche ich gegen Depressionen nehmen kann, so der Klinikarzt. Mein Psychater hier sagt, dass Mirtazapin nicht das Mittel der ersten Wahl sei.
Stimmt das und welche Medikamente könnte ich bei geleichzeitiger Einnnahme von Tambocor erordnet bekommen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Wegen welcher Grunderkrankung haben sie denn Herzrhythmusstörungen bzw. müssen Tambocor nehmen ? Wie lange besteht diese Problematik ?

Mirtazapin ist eigentlich ein vergleichsweise sicheres Medikament auch was das Herz angeht. Man muss nur wissen, dass es eben müde machen kann (paradoxerweise beiXXXXXauml;rker als bei 30 oder 45 mg). Bei schweren Herzerkrankungen empfiehlt man zumindest eine EKG-Prüfung (QT-Zeit-Messung). Dies wäre auch die relevante Gefahr bei der Kombination von Flecainid und Mirtazapin ! Antidepressiva mit weniger kardialen Nebenwirkungen (siehe auch auf der folgenden Webseite auf der Tabelle eher weiter unten : http://www.neuro24.de/d9.htm bzw. die darunter liegende Tabelle zu den möglichen Wechselwirkungen von Mirtazapin und Flecainid ). Hier wären also sog. Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer wie Cipralex oder andere SSRI oder ggf. Venlafaxin zu empfehlen.

Gute Besserung !
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
zunächst einmal vielen Dank!
Tambocor bekomme ich seit ca. 4 Jahren aufgrund 3 maligem Auftreten von Tachyarrhythmie bei Vorhofflimmern.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
O.k.

Dann ist es aber zumindest keine ganz akute Problematik.
Um ehrlich zu sein : Nach meiner Erfahrung sehe ich kardiale Nebenwirkungen der Erregungsleitung bei Mirtazapin sehr selten. Ich würde auch mal annehmen, dass Mirtazapin aufgrund der schlaffördernden Wirkung extrem häufig bei Patienten mit Herzerkrankungen eingesetzt wird und die allermeisten Ärzte nicht so aufmerksam wie ihre behandelnden Ärzte sind.

Sie haben Recht, wenn sie auf die Risiken hinweisen. Allerdings ist dieses Risiko eben auch gering, gerade wenn man EKG-Kontrollen macht. Eine wirkliche Gefahr bestand also für sie nicht. Aber sicher ist sicher...